Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5602
Themen:   96661
Momentan online:
550 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Die Rolling Stones im Altersheim. Die Angst vor dem Doof.
Eingestellt am 28. 12. 2012 09:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rhondaly DaCosta
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Dec 2012

Werke: 112
Kommentare: 309
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhondaly DaCosta eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Rolling Stones im Altersheim. Die Angst vor dem Doof.


Thomas hatte kĂŒrzlich einen Artikel gelesen, der ihn seitdem nicht loslĂ€sst. Der Artikel hieß: Die Rolling Stones im Altersheim.

Es war so gemeint, dass jetzt Personen ins Altersheim einziehen, die mit der Musik der Rolling Stones groß geworden sind. Statt Caprifischer wird also bald Satisfaction am Abend gespielt. Die Musik seiner Generation. Er ist also angekommen, im Alter.

Mal nachdenken.

Thomas ist siebenundsechzig und wohnt zuhause, nicht im Altersheim. Mit seiner Frau lebt er ein Leben lang zusammen. Die Kinder sind erwachsen und wohnen weit weg. Thomas hatte einen interessanten Beruf. Seit dem Eintritt ins Rentnerleben hat er sich einiges an sinnvollen BeschÀftigungen angewöhnt.

Der Artikel. Die Stones waren nie seine Favoriten. Zu laut, nicht schön. Ihre Musik hatte ihn nicht angesprochen. Und jetzt ist seine Rolling Stones Generation im altersheimfÀhigen Alter. Reimt sich.

Thomas will auf keinen Fall Ă€ltlich werden. Alt schon, biologisch. Aber nicht Ă€ltlich, senil. Senil zu sein bedeutet zu nerven mit einem Verhalten, ĂŒber das die JĂŒngeren den Kopf schĂŒtteln.

Thomas hört ziemlich oft seine Lieblingslieder auf youtube. Das ist interessanter als nur die CD anzuhören, weil auf youtube eben auch Bilder zu sehen sind.

Vorhin hat Thomas die Videoaufnahme von Jacques Dutronc mitten im Lied ausgeschaltet. Et moi, et moi, et moi - klasse. Aber in diesem speziellen Moment fĂŒhlt sich Thomas von diesem Dutronc Song selbst genervt.

Denn beim Zuhören fÀllt Thomas der Artikel zum Altersheim wieder ein.

Seine Gedanken sagen: Deine Musik ist nicht mehr aktuell. Musik schwingt im Rhythmus der Zeit, sagte ein kluger Mensch einmal. Wenn ich nicht mit der Zeit schwinge, dann schwinge ich gegen sie. Das kann nicht gut gehen. Ich muss sehen, dass ich da eine Balance finde. Wer nicht mitmacht, der fĂ€llt zurĂŒck.

Ich will nicht doof werden. Und - das Thema kann auch spannend werden. Also los.

Thomas hat schon seit lÀngerem eine Idee. Heute ist der Tag, um diese Idee umzusetzen. Und zwar:

Ich schaue mir die aktuellen Hitparaden an. Die Schwingungen der Jetztzeit. Und ich höre mir mal die aktuellen Hits an, einen oder zwei. Geht ja, ist alles auf youtube. Ich muß nicht x- Euro fĂŒr CDs ausgeben, und nachher ist die Musik nichts, und ich habe mein Geld verschwendet.

Thomas denkt noch einmal nach. Was soll das? Was will ich eigentlich erreichen? Will ich jetzt mit Gewalt oder gekĂŒnstelt ein Freund zeitgenössischer Popmusik werden? Alter Mann hört Popmusik, und schwupp, ist er wieder jung? Was will ich wirklich?

Als mögliche Ergebnisse stelle ich mir Folgende vor:

1. Es könnte ja der eine oder andere Song oder Stil mir noch gefallen. Quatsch.
2. Wichtiger: BeschÀftigung mit der Gegenwart. Ich bleibe nicht stehen. Ebenso Quatsch. Geh doch zur VHS.
3. Ich weiß nicht genau. Mal gucken, was passiert.

Gut gedacht? Gut gedacht. Los geht`s.

Thomas schaltet den Laptop ein. Google geht automatisch als Startseite hoch. Thomas gibt als Suchwort ein: aktuelle hitparade.

WĂ€hrend die Suchmaschine schon anzeigt, ĂŒberlegt Thomas noch schnell: Ist der Begriff Hitparade noch aktuell? Oder heißt das heute ichweissnichtwie?

Google antwortet mit >1 mio EintrĂ€gen. Thomas guckt sich immer erst die von Kaspersky grĂŒn markierten EintrĂ€ge an.

Die ersten beiden Ergebnisse lauten: Deutsche Radiocharts, und Deutsche Single Charts. Charts heißt heute die Hitparade, auch gut. Moment, wieso Single Charts? Thomas hĂ€tte eher die AusdrĂŒcke CD Charts oder Rington Charts erwartet. Wer kauft denn noch Singles. Geht doch alles ĂŒber CDs und Downloads, oder?

CD hat Thomas zuhause. Keine Schallplatten mehr, schon seit ĂŒber 10 Jahren. Er wollte schon als 50Plus nicht an alten Dingen hĂ€ngen. Er hatte alle seine Schallplatten an einen Nachbarn verschenkt, nachdem sein Schallplattenspieler eines Tages nicht mehr funktionierte. Seitdem gibt es bei Thomas nur noch CD, und seit einiger Zeit youtube, immer öfter youtube.

Es gibt auch noch mp3 Player. Das sollen die AbspielgerĂ€te fĂŒr Downloads sein. Auf mp3 Player ist Thomas noch nicht eingegangen. Ihm reicht, was er jetzt zuhause hat. Thomas trĂ€gt im Bus keinen Knopf im Ohr.

ZurĂŒck zur Google Anzeige und den Hitparaden. Thomas drĂŒckt auf den link zu Deutsche Radio Charts. Nummer Eins ist 
 Materia. Nie gehört. Das ist auch kein Wunder. Deine Top Hits hörst du zwischen 15 und 25. danach kommt Beruf, Familie undsoweiter. Also, nicht schwach werden, nur, weil du gleich die Nummer Eins nicht kennst.

Weiter in den Charts. Robby Williams, Pink, Silbermond. Diese Namen kennt er, weil sie in den Google News genannt werden. Robby hat einen Sohn bekommen, Silbermond haben sich getrennt, Pink – keine Ahnung. Es sind alles Namen ohne direkte Musikerfahrung fĂŒr ihn.

Rihanna. Thomas sucht jetzt gezielt nach dem neuesten Hit von Rihanna. Sie ist oft in den Nachrichten, mit Fotos. KĂŒrzlich ist sie von einem Ă€lteren Stalker verfolgt worden, einem Deutschen. Oje, denkt Thomas. Alter, Deutscher.

Thomas kennt zwar auch kein einziges Lied von ihr. Aber Rihanna findet er super von der Figur her. Die sieht sexy aus, und die macht etwas aus sich. Ich finde Rihanna gut. Aber ich wĂŒrde sie nicht verfolgen.

Rihanna gehört in die aktuelle Zeit. Diese Zeit sucht Thomas.

Mal sehen, ob Rihanna im Dezember 2012 einen Hit hat. No, Lady. Auf dieser Liste ist Rihanna nicht unter den Top 20.

Aber Justin Bieber ist diesmal auch nicht auf der Liste. Das freut Thomas. Es ist irgendwie blöd, dass er sich darĂŒber freut, aber er freut sich eben. Justin Bieber soll Rihanna bei der Golden Globe Verleihung kĂŒrzlich abgehĂ€ngt haben. Schade, Thomas mag nun mal Rihanna, eben weil die sexy aussieht. Auch wenn Thomas nicht in Rihannas Alter ist, trotzdem kann ja eine junge SĂ€ngerin sexy fĂŒr einen Ă€lteren Schlagerfreund aussehen.

Und dem Justin wollte jemand kĂŒrzlich die Hoden abschneiden lassen. Die Welt hat sich doch sehr verĂ€ndert in den letzten 20-30 Jahren. Zu seiner Zeit hat Thomas nie gehört, dass man dem Cliff Richard oder dem Elvis so etwas antun wollte. Sind die jungen Menschen heute gewalttĂ€tiger als frĂŒher?

Also, Rihanna ist in dieser ersten Liste nicht top. Schauen wir mal bei Deutsche Singles Top Charts. Rihanna. Diamonds. Nummer Eins bei den Downloads. Na also. Thomas macht Pause.

Nach einigen Minuten schaut Thomas noch einmal in diese Liste. Vielleicht kenne ich noch einen SĂ€nger. Psy ist Nummer 4 bei den Downloads. Psy ist auch jeden Tag in den Nachrichten. Psy und Madonna. Thomas hat die AuffĂŒhrung auf youtube angeschaut. Gut, fĂŒr die Zeit. Und Psy ist mit einer Milliarde klicks Weltmeister. Jetzt hat er Elvis getoppt.

Elvis hatte mal ein Album heraus gebracht, das hieß: 500 Million Elvis Fans Can`t Be Wrong. Aber Elvis hatte damals noch nicht die Chance mit youtube. Sonst hĂ€tte Elvis heute noch den Rekord. Thomas schmunzelt in sich hinein. Elvis Rekord, Elvis ist seine Generation, seine Generation einfach Top. Nochmal: schmunzeln.

So, jetzt wieder zurĂŒck zu Rihanna. Erst einmal will Thomas schauen, wie erfolgreich Rihanna ist. Thomas geht nicht direkt auf Rihannas Homepage. Er glaubt, da ist zuviel Werbung und blabla. Eigenwerbung, klar.

Wikipedia ist sein Favorit fĂŒr Hintergrundinformationen. Wiki ist ein Geschenk des digitalen Gottes fĂŒr Thomas. Er ist jeden Tag in Wiki und liest, liest, liest. Ein wunderbares Lexikon.

Also, wiki, rihanna. Wie alt ist sie eigentlich? 24, ein gutes Alter. Da kann sie noch ein paar Jahre auf die jungen Fans zÀhlen, das Hannerl.

Links im wiki Kasten sucht Thomas die Diskografie. Thomas will nĂ€mlich gleich auf youtube den aktuellen Diamond Song hören und sehen. Und danach noch den grĂ¶ĂŸten Song von ihr. Und den sucht er in wiki.

Ich will mir genau zwei Songs anhören. Andere Alte ĂŒbertreiben oft. Sie versuchen krampfhaft, irgendwie unnatĂŒrlich, zu handeln, und sie machen sich dann lĂ€cherlich. Thomas versucht seinen Stil zu bewahren. Sein Vater war auch als alter Mann noch stilvoll. Thomas wird nicht ĂŒbertreiben, indem er sich heute zu viele Songs auf einmal anhört.

Wiki. Rihannas Diskografie. Studioalben und Remixalbern. Remixe gefallen Thomas. Besonders mag er den Diana Remix, den findet Thomas besser als das Original. Diana, Paul Anka, alles klar? Gut. Aber jetzt ist Rihanna dran.

Rihanna ist seit sieben Jahren im GeschĂ€ft. Ganz ordentlich. Aber jetzt: wie heißt der erfolgreichste Hit von Rihanna?

Unalologetic. Schwieriges Wort. Unapologetic. Unentschuldbar? Egal. So, jetzt hat Thomas seinen zweiten Titel.

Auf zu youtube 


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


3 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung


Leselupe-Bücher