Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
63 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Die Sahnepille
Eingestellt am 25. 05. 2005 15:52


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Astrid
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jun 2003

Werke: 105
Kommentare: 83
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Die Sahnepille
Oder wer ist denn nun der Gewinner im Schlankheitskrieg

„Meine Güte, wie viele Pillen liegen denn auf deinem Teller?“ fragt Hannelore.

Hannelore und Maria treffen sich regelmäßig zu einem Kaffeekränzchen. Die Sahnetorte dabei ist ein Muss.
„Ja du bist wohl nicht auf dem Laufenden?“ fragt Maria ganz erstaunt. „Kennst du nicht die Werbung, wo sich die junge Frau in der Schaufensterscheibe betrachtet und zufrieden mit den Händen über ihre Hüften streicht?“
Hannelore entgegnet: „Ja, aber die ist wohl ein paar Jahre jünger als du!“
„Eben, darum nehme ich ja statt einer drei Pillen. Da kann ich getrost ein Stück Sahnetorte mehr essen, weil diese Pillen das ganze Fett- und Zuckerzeugs schlucken“, klärt Maria ihre Freundin auf.

„Ach Schlucken gegen das Schlucken sozusagen“ witzelt diese. „Und was kostet der Spaß?“
„ Na ja, nicht gerade wenig.“ Maria macht eine Handbewegung, als wollte sie sich entschuldigen.
„Darum gibt es wohl heute bei dir auch nur ein Stück Sahnetorte, kannst dir ein zweites nicht mehr leisten, was?“ Hannelore lacht.

„ Ja – aber – schon - doch“ Maria druckst herum und ärgert sich, weil ihr nicht gleich eine passende Erwiderung einfällt. Schließlich sagt sie: „Aber dafür weiß ich wenigstens, dass ich mein Geld gut anlege, weil ich mir wichtig bin, und dass ich nicht so sinnlos alles in mich rein fresse wie du!“

Rote Flecken bilden sich auf ihren Wangen, als sie Hannelore diesen Satz entgegenschleudert.

„Das ist zuviel, das muss ich mir nicht sagen lassen!“ Die Freundin springt auf, der Stuhl kippt nach hinten, sie lässt ihn liegen wie ihr Stück Torte auf dem Teller und geht, ohne ihr Gegenüber auch nur noch eines Blickes zu würdigen.

Maria schüttelt nur den Kopf, zieht den zweiten Teller zu sich rüber, macht sich genüsslich über das verwaiste Stück Torte her und denkt ‚wie gut, dass ich etwas für meinen Körper tue!’

__________________
Astrid

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
prust,

kicher, lach! eine runde sache wie deine prot.
lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!