Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   92993
Momentan online:
140 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Die Satanclique
Eingestellt am 05. 06. 2005 16:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Hi,
ist nur ein erster Ausschnitt aus etwas, das sp├Ąter mal l├Ąnger werden soll.
Wollte euch fragen, wie ihr den (Schreib-)Stil findet.

----------------------------------
Die Stanclique
von ---Anonym---

Es war im Jahr 2004, als Jamie, ein 21 Jahre alter, ganz normaler Medizinstudent, eine gro├če Entdeckung machte. Er sollte eins der gr├Â├čten, weltweit verketteten Komplette aufdecken.

Es war ein normaler, sch├Âner Montag. Von schw├╝len Temperaturen ersch├Âpft wehte ab und zu eine k├╝hle und erfrischende leichte Brise. Es war vier Uhr nachmittags und Jamie kam aus der Uni. Als er aus der T├╝r trat streckte er seinen Kopf in die Luft, schloss seine Augen, lies die Sonne in sein Gesicht strahlen und atmete die frische, gesunde Luft mit einem gro├čem Zug ein, nachdem er die miefige Luft aus dem Geb├Ąudeinneren ausgeatmet hatte.

Es waren bereits zwei Stunden vergangen und James sa├č inzwischen in seinem Zimmer und lernte f├╝r eine Pr├╝fung am n├Ąchsten Tag. Er lag ÔÇô Bauch nach unten ÔÇô auf seinem Bett, vor ihm mehrere aufgeschlagene B├╝cher und ein Heft, in dem er bereits Notizen machte.
W├Ąhrend er in den B├╝chern las, kaute er langsam auf seinem Stift. Die Pr├╝fung sollte sehr wichtig f├╝r ihn sein, denn wenn er durchfallen w├╝rde, m├╝sste er das Semester wiederholen.
Trotz der Tatsache, dass er nun schon wie seit einer Ewigkeit lernte, war er schon sehr nerv├Âs, dachte auf der anderen Seite jedoch, dass er alles k├Ânne.
Ihm gingen tausende Fragen durch den Kopf. W├╝rde er die Pr├╝fung schaffen? Was w├╝rde passieren, wenn er durchf├Ąllt? Wie w├╝rde seine Zukunft verlaufen?
Dann sch├╝ttelte er den Kopf, er riss sich von seinen Gedanken los, legte den Stift beiseite, knallte eins der B├╝cher zu und fuhr sich voller als Wut getarnte Angst durch die Haare.
Dann legte er sich auf den R├╝cken und schaute die Decke an. Wieder konnten ihn seine Gedanken einholen.

Es war nunmehr neun Uhr abends als Jamie aufwachte. Er war auf dem Bett vor Ersch├Âpfung eingeschlafen. Er f├╝hlte sich, als h├Ątte er mehrere Tage lang nicht geschlafen.
Als er auf seine Armbanduhr schaute, wandte er seinen Blick schlagartig auf die B├╝cher und auf sein Notizheft: Es war noch gleichviel auf dem Papier, wie vorher.
Er begann erst langsam zu realisieren, dass er die letzten Stunden nicht gelernt, sondern geschlafen hatte.
Dann stand er auf, ging mit m├╝dem Gang zur T├╝r und betrat den Flur, der im Gegensatz zum abgedunkelten Zimmer hell war, so dass es ihn zun├Ąchst in die Augen stach.

Mit vor M├╝digkeit und Ersch├Âpfung geb├╝cktem Gang ging er die Treppen hinunter und lief zur K├╝che. Er wohnte noch bei seinen Eltern. In der K├╝che machte er sich als allererstes einen Kaffee. W├Ąhrend dieser br├╝hte lief er zum Fenster und schaute auf die Stra├če.
Die Dunkelheit war angebrochen, die Sonne bildete am Horizont eine rote Abendd├Ąmmerung.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


MarleneGeselle
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 15
Kommentare: 229
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarleneGeselle eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Was genau willst du schreiben?

Hallo Anonymus,

als ich deinen Text gelesen habe, wusste ich nicht, als was ich ihn einordnen soll. Wird das eine klassische Kurzgeschichte von 10 bis 50 Seiten, ein Krimi von ca. 100 bis 150 Seiten oder ein klassischer Roman?
Der Schreibstil sollte sich dem Inhalt anpassen.

F├╝r eine klassische Kurzgeschichte finde ich den Stil ├╝brigens sehr gut.

Gr├╝├če
Marlene
__________________
Es werde Geist!

Bearbeiten/Löschen    


Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Hi!

Danke schonmal, dass es dir gef├Ąllt =)
Naja, ich bin bisher nie ├╝ber 3 Seiten gekommen beim Schreiben, diesmal solls aber was werden.
Ein ganzes Buch soll es sp├Ąter aber auch nicht f├╝llen k├Ânnen.

Wie lang es wird? Tut mir leid, keine Ahnung. Sagen wir es so: Ich habe mein (grobes) Konzept der Story und werde mich beim Schreiben einfach leiten lassen.

Gr├╝├če,
A.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Anonymus Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!