Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
121 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Die Schreibmaschine oder Sabine geht (Aber warum nur?)
Eingestellt am 16. 03. 2002 20:30


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Ich bin Paul
Hobbydichter
Registriert: Feb 2002

Werke: 3
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

"Ach Sabine,
Sag doch nicht immer
"Schreibmaschine"
Zu mir.

Mach doch
Gute Miene
Zu dem Spiel
Viel ...

Vielleich┬┤
Werd┬┤ ich
Damit reich
Oder ber├╝hmt.

Das h├Ątt┬┤ ich
Doch verdient,
Oder meinste
Nich┬┤ ?

Dann kauf┬┤ ich
Dir die Perlenkette
┬┤ne sch├Ân┬┤re als die
Von meiner Ex Annette.

Das war ja
Nix f├╝r l├Ąnger
Nur mal nebenbei
Kannt┬┤ ich

Dich da schon?
Wei├č nicht mehr.
Schon lange her.
Sabine,

Bin so gerne
Deine Schreibmaschine.
Sitze hier
Im dunk┬┤len Keller

Und werd┬┤ beim
Tippen immer schneller.
Steno kann ich auch
Allerdings nur

Liegend auf dem Bauch.
Es ist wie im Paradies
Fast so wie damals
Mit der Annelies┬┤.

Aber mit Dir
Ist es genial
Du kochst so gut
Es ist fatal.

Mein K├Ârper
Schwillt so heftig an
Was hast Du da nur dran getan?
An die Spaghetti.

War das gar kein Parmesan?
Hey, warte mal, mein Ro Ro Roman!
Ich kann mich nicht mehr r├╝hren.
Wohin soll das alles nur noch f├╝hren.

Nicht, mein Manuskript,
hab┬┤ so lange dran getippt."
Es lodern grell die Flammen,
Sabine zieht von dannen.

Die "Schreibmaschine" kr├╝mmt sich,
b├Ąumt sich schrecklich auf,
So nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Sabine wohnt jetzt bei Peter
Das ist der liebe Apotheker
Der ihr gab das gelbe Gift
Nach dem der Dichter griff.

Gibt es hier eine Moral?
Oder ist es uns schon total egal
Ob ein Dichter gern Spaghetti isst
Wird er nicht von uns vermisst?

Alle seine gro├čen Werke
Verbrannten nah┬┤ bei Schwerte.
Niemand wird sie jemals lesen
Jetzt ist Schlu├č, das ist┬┤s gewesen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!