Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
112 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Die Speisekarte
Eingestellt am 10. 10. 2002 12:43


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Lutz Menard
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 92
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Die Speisekarte


Sie dient im Restaurant dem Kunden
zum Lesen, bis er das gefunden,
was ihn erquickt an Leib und Magen,
um es dem Kellner aufzutragen.

Doch wer die Wahl hat, hat die Qual!
Er liest die Karte oft dreimal,
denn Speis┬┤ wird dort nicht schlicht beschrieben:
„Gedichte“ sind es zum Verlieben!

Wenn dann nach langer Wartezeit
der Ober naht, ist man bereit,
die K├Âstlichkeiten zu probieren,
bevor sie an Geschmack verlieren.

Wie w├Ąr┬┤s mit zarten Milchlamm-Lendchen
vom Chefkoch mit dem Zauberh├Ąndchen?
Gar besser noch „Kapaun vom Grill
an Butterschaum mit Zimt und Dill”?

Dazu gibt es Kartoffelecken
goldgelb und knusperfrisch zu schlecken!
Die Mahlzeit zeigt sich bunt garniert,
mit Blattgr├╝n und Radies┬┤ verziert.

Der Nachbar ordert als Entr├ęe
„Fleischb├Ąllchen mit Erdapfelschnee“.
Dann st├╝rzt sich jeder auf das Seine,
trinkt Bier dazu und ein paar Kleine.

Erst sp├Ąter fragt der Mensch, der satte,
was wirklich er zu essen hatte.
Sa├č er nun an Lukullus┬┤ Tafel?
Vielleicht - war alles nur Geschwafel?

Erdapfelschnee just nur der Matsch,
der sonst der Wei├čwurscht folgt mit Klatsch?
War der Kapaun am R├Âstesp├Ąnchen
nicht eher doch ein halbes H├Ąhnchen?

Was war an den Kartoffelecken
Goldwertes letztlich zu entdecken?
Sie schmeckten so wie jene Pommes,
die ich am Imbi├čstand bekomm┬┤!

Das Aug┬┤ i├čt mit! So sagt ein Spruch.
Der Zunge ist das nicht genug!
Steht der Genu├č nur auf Papier –
so wird des Essers Auge stier.

Und auch die Rechnung geht nicht auf:
F├╝r Wortgeklingel zahlt man drauf!


__________________
LuMen

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

gef├Ąllt mir.....

Hallo, LuMen,

Du kommst immer auf Sachen. Also eine
Speisekarte als Gedicht-Idee,darauf w├Ąre
ich nicht gekommen(na ja, ich gehe auch selten
essen). Ein tolles Gedicht!!!

Sende Dir liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Lutz

hier pa├čt wortw├Ârtlich:
Habe mich k├Âstlich am├╝siert!

Einen sch├Ânen Abend
und allzeit
Guten Appetit!
w├╝nscht

David Z├Âllner


P.S.:
Nicht nur in guten Restaurants sind wahre Wortk├╝nstler am Werk wenn es um die Speisenbeschreibung geht: Auch in unserer Mensa entpuppte sich z.B. manche "pikante So├če" als Gew├╝rz-Ketchup...

__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen    


otto otter
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 34
Kommentare: 388
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um otto otter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Speisekarte

Hallo Lutz

Speisekarte und Gedicht
(da hast du v├Âllig recht)
liest man zwar, doch isst sie nicht!

(Den Gag mit "k├Âstlich" hat mir David schon gestohlen!)

Lieben Gruss

Otto


__________________
rem tene, verba sequentur

Bearbeiten/Löschen    


Lutz Menard
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 92
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Klopstock, Dazone und Otto,

ich bedanke mich herzlich f├╝r Eure positiven Kommentare! Sie waren eine wohlschmeckende Speise f├╝r mich.

Herzliche Gr├╝├če
LuMen
__________________
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!