Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
419 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Die Tru(e)man Show
Eingestellt am 04. 01. 2006 13:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sarah
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Dec 2002

Werke: 10
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Mit Amélie entdeckte ich die Welt
machte mir keine Gedanken um Geld,
denn ich baute mit, an den Säulen dieser Erde
und bin heute Teil von deinem Erbe.
Ich reiste dann später ins Wunderland,
dort ließ ich für immer meinen Verstand.
Zog in den Straßen von New York umher
-nicht nur auf der Straße herrschte reger Verkehr.
Ich kannte Christiane F. vom Bahnhof Zoo,
wir rauchten Koks und Opium roh.
Eines morgens wachte ich als Käfer auf
-Mephisto hatte eindeutig mehr drauf!
Von da an
gab es nur noch Dinner for One.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Interessant für mich ist hier die Form. Es ähnelt einem Sprechgesang, wie er auch beim Rap üblich ist. Das ist sehr gut durchgehalten und macht das Gedicht (neben dem Inhalt) spannend.

Den falschen Reim in

denn ich baute mit, an den Säulen dieser Erde
und bin heute Teil von deinem Erbe.

kann man notfalls verschmerzen, er wird durch die Gesamtform etwas neutralisiert.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!