Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
398 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Die Weide
Eingestellt am 11. 03. 2005 07:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
fenestra
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 23
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fenestra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Weide


Ich gehöre zu dem Volk der Weiden.
Du kannst mich kappen, meine Ă„ste schneiden,
im nächsten Frühjahr steh ich wieder hier.

Du kannst mich brechen, wirf mich in die Flut,
ich lass mich gern mal treiben - das tut gut! -
und schlage neue Wurzeln, bin ein Pionier.

Ich spür den Lenz. Bevor's die Vögel ahnen
steigt schon der Saft in meinen Leitungsbahnen.
Die BlĂĽten liegen unterm Silberpelz bereit.

Beim ersten Sonnenstrahl bleib ich nicht länger stumm.
Die Bienen hĂĽll'n mich ein in ihr Gesumm,
dass es der wintermĂĽden Menschen Herz erfreut.




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


San Martin
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 20
Kommentare: 267
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um San Martin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du kannst mit kappen

mit?

Die Kombination von altertümlichen Worten (Lenz) und neuen (Pionier, Leitungsbahnen) gefällt mir leider nicht so gut. Besonders "Pionier" weckt bei mir unpoetische Assoziationen. Ansonsten ist das Gedicht technisch sehr solide; die Reimstruktur gefällt mir gut.
__________________
"I still can remember the way that you smiled on the fifth day of May in the drizzling rain."

Bearbeiten/Löschen    


fenestra
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2005

Werke: 23
Kommentare: 118
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um fenestra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, San Martin,

das "mit" war ein Tippfehler, ich habe es schon korrigiert.
Der etwas altertümliche Begriff "Lenz" ist durch die Metrik bedingt (geb ich zu), während Leitungsbahnen zum botanischen Fachjargon gehören, das ist für viele Ohren sicher eine gewagte Mischung.

Das Gedicht ist schon ein paar Jahre alt, aber es passte grad so gut zur Jahreszeit. Danke fĂĽr deinen Kommentar!

FrĂĽhlingsgrĂĽĂźe von
fenestra

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!