Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5469
Themen:   92957
Momentan online:
102 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Die Welt ist voll von Ausrufzeichen
Eingestellt am 12. 09. 2006 15:40


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Die Welt ist voll von Ausrufzeichen
wie von Gewalt und Schrei und Stoß.
Sie folgen Worten, bringen Waffen,
sie wollen Streit, nicht Klarheit schaffen
und machen Kleines selten groß.
Nach ihnen kommen – Leichen.

Sie schlagen ein in Augen, Ohren,
wir werden blind, wir werden taub.
Sie stecken uns im Hals: wir schlucken.
Sie würgen fürchterlich: wir spucken
und starrn beleidigt in den Staub.
Aus dem wird Mars geboren.

Mit Ausrufzeichen auf zum Ende!
Hängt solche nun an jedes Wort!
Vergesst das Fragen, das Erzählen!
Ihr könnt mit Ausrufzeichen quälen!
Bereitet vor den nächsten Mord!
Tinte und Blut färbt Hände.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Melusine
Guest
Registriert: Not Yet

JA!!! GENAU!!!!
ABSCHAFFEN, DIE AUSRUFZEICHEN!!!!
WER SCHREIT, HAT UNRECHT!!!!!!!

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

also, die inhaltliche aussage kann ich voll und ganz unterstützen.
vg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


knychen
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 51
Kommentare: 426
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um knychen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

stimmt.
einfach umdrehen, den punkt ein wenig seitlich verschieben, den strich als symmetrieachse nutzen, einen zweiten punkt dem ersten gegenüber stellen, einen gebogenen strich mit den enden nach oben drunter zeichnen, einen kreis um das ganze und fertig.
knychen
__________________
kny

Bearbeiten/Löschen    


Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Hallo Prosa und Knychen,

der Text mag auf viele befremdlich wirken, aber: Es gibt kabbalistische Ideen, die meinen, am Anfang wäre nicht "das Wort" gewesen, sondern Zeichen, aus denen die Welt erschaffen wurde. Wenn ich dieser Spekulation einmal folge, und eine bestimmte aggressive Grundhaltung für das "Ausrufzeichen" (die Schweizer nennen es so, sonst heißt es gemeinhin "Ausrufezeichen", auch "Ausrufungszeichen") setze, habe ich einen hübschen Zusammenhang zwischen der Mehrung dieses Zeichens in der Literatur und der wachsenden Zahl von Kriegen zwischen Nationen, Nachbarn, Arbeitskollegen, Ehepartnern, LL-Schreibern...

Der Text ist natürlich, wie es dem Thema geziemt, ein bissel durchkonstruiert: Es handelt sich um drei mal sechs gleich 18 Zeilen, die Summe aller Worte (ohne Überschrift) beträgt 99, was eine erste Quersumme von 18 und eine zweite von 9 ergibt. Die Bedeutungen dieser Quersummen werde ich nun nicht verraten, wer sich für das Thema interessiert, muss selbst lesen.

Ein kleiner Literaturtipp: Micha Brumlik: "Die Welt der Schrift und die Schrift der Welt"

A.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Anonymus Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!