Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92238
Momentan online:
585 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Die Zahnspangenfraktion
Eingestellt am 19. 03. 2006 19:50


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Mortimer
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 17
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Da die deutsche Medienlandschaft - trotz der eher greisenlastigen Bev├Âlkerungsstruktur - mittlerweile von Casting-Shows, Teenage-Bands und Telenovelas dominiert wird, ist es an der Zeit, die nachfragest├Ąrkste Fraktion dieser TV- Subkultur einmal n├Ąher unter die Lupe zu nehmen: Die zahnspangentragende 14-j├Ąhrige mit durchschnittlicher Aknebildung und mindestens einem "Ich-w├╝rd-f├╝r-sie/ihn-sogar-sterben"-Idol. Daher habe ich mich mit entschlossen - mit juristisch verbindlicher Einwilligung der Eltern (┬ž┬ž 104, 107 BGB) - , 30 Tage aus dem Tagebuch der 14-j├Ąhrigen Klara M├╝ller zu ver├Âffentlichen. Es soll auch dem psychologisch unversierten Laien, einen Einblick in die hochkomplexe Gedankenwelt dieser - bisher medial vernachl├Ąssigten - Spezies er├Âffnen. Der Einfachheit halber, werden exakte Datumsangaben in fortlaufend nummerierte Tagesangaben umgewandelt.

Tag 1
Diese Schei├čpickel regen mich so ├╝bersupi auf. So wird mich Lukas auf der Klassenfahrt noch nicht mal k├╝ssen, wenn ich ihm versprechen w├╝rde, solange seine Mathe-Hausaufgaben zu machen bis er den Sonderschulabschluss schafft. Mein ultradoofer Bruder hat auch noch mein ganzes Kl├Ąrasil verballert, weil er glaubte, damit die Unebenheiten auf seinem Fussball beseitigen zu k├Ânnen. Dieser Supertrottel. Jetzt kann ich mir die fiesen Dinger per Hand ausdr├╝cken. Und genau jetzt, wo ich aufs Daniel K-Konzert gehen wollte. Wenn der mich mit Pickeln sieht, wird der sich niieeeeemals in mich verlieben. Warum immer ich???

Tag 2
Meine Mama hat mir 30 € f├╝rs Einkaufen mitgegeben. Ob sieh's merkt, wenn ich mir davon Bettw├Ąsche von T-Hotel kaufe? Es blieben f├╝r Kartoffeln, Eier, Milch, Brot, Saft, Nudeln, Reis und Fisch immer noch 78 Cent ├╝brig. Das muss doch wohl zu machen sein!

Tag 3
Meine doofe Mama hat mir doch tats├Ąchlich Hausarrest erteilt, nur weil ich von der gestrigen Einkaufsliste lediglich den Saft besorgen konnte. Was solls, daf├╝r kann ich jetzt mit den s├╝├čen Boys von T-Hotel kuscheln.

Tag 4
Lukas, dieser ultradoofe Kerl, hat doch echt gesagt, dass ihn meine Zahnspange an einen Maschendrahtzaun erinnere. Ich bin so froh, dass ich den richtig doof finde. Wobei ich ihn eigentlich nicht 100% doof finde. Eher 80%. Naja, eigentlich auch nur 30%. In Wirklichkeit finde ich ihn ├╝berhaupt nicht doof. Buaaaaaaah! Wie konnte er mir das antun???? Er hat mein Leben zerst├Ârt. Ich bring mich heute um.

Tag 5
Heute stand in der Bravo etwas davon, dass es Jungs m├Âgen, wenn man sie da unten k├╝ssen w├╝rde. Bei den Jungs von T-Hotel m├╝sste ich mich daf├╝r ja fast auf den Boden legen. Total unpraktisch. Da bleib ich lieber bei oben knutschen. Wobei das bei meinen dicken Pickeln wohl auch kaum in Frage k├Ąme. Buaaaaaaaaaaaah! Warum immer ich???

Tag 6
Mein Vater ist der allergr├Â├čte Spie├čer! Ich darf mir von seiner Gehaltserh├Âhung keine 8 T-Shirts, 6 Hosen und 3 Stirnb├Ąnder von T-Hotel kaufen, sondern nur 7 T-Shirts, 4 Hosen und 2 Stirnb├Ąnder. Wie steh ich denn jetzt vor Tanja da? Daran denkt der wohl nie! So ein ultradoofer Egoist!!!!

Tag 7
Bei DSDS ist Nevio rausgeflogen. Es ist der allerallerallerd├Â├Âfste Tag in meinem ultradoofen Leben. Tanja und ich wollen uns umbringen. Tanja meinte, es sei das Beste, wenn wir Tabletten nehmen. Ich hab aus Versehen die blauen Tabletten von meinem Vater geschluckt. Seitdem denke ich an alles andere als an Selbstmord. Lechz. Sabber.

Tag 8
In der Bravo stand, dass Daniel K mal was mit Alex hatte. Tanja will sich umbringen. Ich hab von den widerlichen blauen Tabletten aber so die Schnauze voll, dass ich diesmal nicht mitmache.

Tag 9
Heute ist der allerallerallergeilste Tag in meinem ultrageilen Leben: Ich bin zum Casting bei der neuen Staffel von DSDS eingeladen!!!!

Tag 10
Ich hatte heute zum ersten Mal Gesangsunterricht. Manno, ist das nervig. Da muss man ja Noten k├Ânnen. Bin ich Mozart oder will ich Superstar werden????

Tag 11
Meine Ex-Freundin Tanja hat mir erz├Ąhlt, dass ihr Lukas einen Kuss gegeben hat. Na warte, du miese Hexe, wenn ich erstmal Superstar bin. Solange werd ich mich nie mehr mit dir umbringen, egal wie schlimm es ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Tag 13
Heute ist Abstimmung f├╝r DSDS. Tanja und ich haben meinem Vater Schlafmittel ins Bier gekippt, damit er nach dem Fu├čballspiel einschl├Ąft. Wir rufen jetzt im 10 Sekundentakt f├╝r "unseren" Mike an. Der muss jetzt einfach gewinnen, sonst bringen wir uns um.

Tag 14
Mein Vater hat ├╝bers Internet Einsicht in seine Telefonrechnung genommen. Der Spie├čer meint doch im Ernst, dass 400 € Telefonkosten ├╝bertrieben seien. Ich hab ihm daraufhin gesagt, dass ich doch an den anderen Tagen wesentlich weniger telefoniere. Man kann sich auch anstellen!!

Tag 15
Lukas zieht mit seinen Eltern in den Schwarzwald. Ich bin v├Âllig am Ende. Bei Tanja ist st├Ąndig besetzt. Wenn ich's mir recht ├╝berlege, waren die blauen Tabletten gar nicht so schlecht.

Tag 16
Heute war ein lustiger Tag. Mein Vater hat meinen doofen Bruder angebr├╝llt, was ihm denn einfiele, sich st├Ąndig an seinen Viagravorr├Ąten zu vergreifen. Er solle erst mal in das Alter meines Vaters kommen, dann sei das Zeug ├╝berlebensnotwendig.

Tag 17
Heute war meine Gesangsprobe f├╝r DSDS. Ich bin leider rausgemobbt worden!!!! Dieter B. meinte, meine Stimme klinge wie ein Frosch mit Bl├Ąhungen. Dabei hatte ich doch einen ganzen Tag Gesangsunterricht genommen. Wie kann der nur so ultrafies sein!!! Der hat mein ganzes Leben zerst├Ârt!!!! Heute bringe ich mich um.

Tag 18
Unsere Lehrerin hat uns heute erz├Ąhlt, dass man beim Sex unbedingt verh├╝ten solle. Daraufhin hat Tanja voll fies zu mir r├╝bergezwinkert. Auf meine Frage, was diese Geste denn zu bedeuten h├Ątte, gab sie mir die Antwort, dass sie ab heute mit Lukas zusammen sei und dass sie es am n├Ąchsten Wochenende zum ersten Mal machen wollen. Daraufhin habe ich meinen Bruder angerufen und gesagt, dass Lukas behauptet h├Ątte, mein Bruder und seine Fussballkumpels seien alles schwule S├Ącke.

Tag 19
Heute habe ich Lukas im Krankenhaus besucht. Er sagte doch tats├Ąchlich zu mir, dass er mich nie wieder sehen wolle. Diese ultradoofen Pickel!!!!

Tag 20
Ich war heute auf dem Daniel-K-Konzert. Tanja glaubte gesehen zu haben, dass Daniel mir zugezwinkert hat. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen vor Aufregung. Ob sich Daniel tats├Ąchlich in mich verliebt hat? Vor Freude kaufte ich von meinem letzten Taschengeld einen Danielpokal, 2 Daniel-Unterhosen, 12 Daniel-Sticker und eine Danielm├╝tze.

Tag 21
Die Danielunterhosen sind mir 2 Nummern zu gro├č. Als ich meinen Bruder fragte, ob er Interesse daran h├Ątte, gab er mir eine Ohrfeige. Das werde ich Papa sagen!!!!

Tag 22
Heute ist mein allerallergr├Â├čter Gl├╝ckstag. Tanjas Vater wird nach M├╝nchen versetzt. Tanja musste mit Lukas Schluss machen. H├Ąh├Ąh├Ąh├Ą!

Tag 23
Heute habe ich erfahren, dass nicht Tanja Schluss gemacht hat, sondern Lukas. Und das nicht wegen der Versetzung ihres Vaters, sondern weil Lukas eine neue Liebe hat: Daniel. Wenn ich nicht genau w├╝sste, dass die Umbringerei wieder im Fiasko endet, h├Ątte ich es heute erneut versucht. Warum immer ich???

Tag 24
Heute ist der allerallergeilste Tag in meinem Leben: Ich war auf dem Konzert von T-Hotel. Dabei habe ich einen total s├╝├čen Boy kennen gelernt. Er kann sogar schon Auto fahren!!! Ich bin sicher, dass wir ab n├Ąchste Woche f├╝r immer und ewig zusammen sind und vielleicht sogar heiraten werden. Habe mir vor lauter Vorfreude schon Babysachen gekauft, weil wir auch bestimmt in 10 Jahren ein Kind haben werden. Und momentan sind Strampelanz├╝ge im Angebot!

Tag 25
Heute habe ich eine neue Zahnspange bekommen. Tanja und ich haben zusammengelegt, damit sich jeder von uns ein Teil mit der Aufschrift T-Hotel einbauen lassen kann. Mann, sieht das geil aus!

Tag 26
Warum immer ich??? Habe heute meinen Dreamboy vom T-Hotel-Konzert getroffen und ihn gleich mit den Babysachen konfrontiert. Er meinte daraufhin, dass wir das mit dem Baby gleich mal ausprobieren k├Ânnten, ich aber daf├╝r erst Mal - zur Vorsicht und wegen des ├ťbungseffekts - die Pille nehmen solle. Das kam mir gleich nicht ganz koscher vor, sodass ich ihn daraufhin fragte, ob er denn wirklich an die gro├če Liebe glaube. Sofort danach musste er dringend auf Toilette. Nach ca. 90 Minuten kam mir der Verdacht, dass irgendetwas nicht stimmte und ich bat den Wirt des Lokals in dem wir uns getroffen hatten, nach ihm zu sehen. Dieser teilte mir dann mit, dass von meinem Dreamboy keine Spur existiere. Allerdings sei das Toilettenfenster sperrangelweit offen.

Tag 27
Heute ist mein allerallergeilster Tag: Heute habe ich erfahren, dass Lukas doch nicht in Daniel verliebt ist, sondern in mich. Ich war sowas von froh, die Babysachen nicht weggeschmissen zu haben!

Tag 28
Yippppieeeeeh! Lukas war heute zum ersten Mal bei mir zuhause. Es war sowas von romantisch!!!

Tag 29
Sogar mein Bruder versteht sich blendend mit Lukas. Ist das sch├Ân!!!!

Tag 30
Mein Bruder und Lukas sind zusammen. Welchen Status dieser Tag hat und welche Absicht mich unentwegt plagt, brauch ich wohl jetzt nicht mehr zu erw├Ąhnen.....







__________________
Nur Versager brechen die Gesetze, die Schlauen nutzen sie. Und die wahren K├Ânner machen sie.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rakun
Autorenanw├Ąrter
Registriert: May 2002

Werke: 100
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rakun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Zahnspangenfraktion

Mehrfach schallend gelacht,
aber gleichzeitig:
bemitleidend: gute G├╝te gedacht.
Es ist schon eine Crux mit dieser
vermeintlichen Superlativierungsmanie, nicht wahr?
Schreibst du bitte weiter?!

Obergute hyper supi-Gr├╝├če
Rakun
__________________
JO

Bearbeiten/Löschen    


Supermami
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2006

Werke: 4
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Supermami eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich fand's richtig gut, habe mehrfach laut gelacht und bei fast jedem neuen Tag gedacht: Wie gut, dass Du keine 14 mehr bist.

Nur die Einleitung fand ich etwas verwirrend. Auf der anderen Seite war sie sprachlich ein guter Kontrast zum Teenie-Slang des Tagebuchs und daher vermutlich gewollt.

Viele Gr├╝├če - Beate

Bearbeiten/Löschen    


Mortimer
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 17
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Moin Beate,
danke f├╝r die Blumen! Bez├╝glich der Einleitung hast du meine Absicht treffend erkannt. H├Ątte ich sie weggelassen, dann w├Ąre vermutlich der Verdacht aufgekeimt, ich h├Ątte mein eigenes Tagebuch ver├Âffentlicht... !

Gru├č Mortimer
__________________
Nur Versager brechen die Gesetze, die Schlauen nutzen sie. Und die wahren K├Ânner machen sie.

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
es

fehlt nur noch der satz, dass einzig und allein sie so tief empfinden kann, nur sie allein auf der ganzen gro├čen weiten welt, und der arsch erkennt das nicht! ja, teenies sind was wunderbares . . .
lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Mortimer
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 17
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Re: flammarion

"Du hast ja so recht, heul, winsel, nur in mir lodert das wahre Feuer der Leidenschaft. Obwohl ich gerade dabei bin mich umzubringen - habe ich mich dazu durchgerungen, dir zu antworten. Habe jetzt die 2. Flasche Bier von meinem Vater getrunken und warte auf den Vollrausch und mein sanftes Dahingleiten in das Reich des Hades..." (Klara)

Gru├č Mortimer
__________________
Nur Versager brechen die Gesetze, die Schlauen nutzen sie. Und die wahren K├Ânner machen sie.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!