Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92238
Momentan online:
624 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Die Zeit läuft...
Eingestellt am 02. 10. 2006 22:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Jaun
Festzeitungsschreiber
Registriert: Sep 2006

Werke: 2
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jaun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

… und ich bin die Motte im Licht … wa … wo… Reißleine … Wecker? … Wecker.
… Scheiße, WECKER! … kalter Boden … buäh … Klo … schnell, schnell, schnell…
was ist zu tun? Was ist zu tun? Was ist zu tun? Zeit! Wie spät ist es? …
Uups, die Spülung klingt aber gar nicht gut! Egal, später… Scheiße, Halb Zehn … Jetzt aber flott … Duschen? Aaach, egal, Deo! Parfüm! Das muß reichen. Ok, ok, ok! Ruhe, keine Hektik!
Ich habe 20 Minuten …
Zähne bürsten, Katzenwäsche, anziehen, schminken,… schrubb, schrubb, Aktentasche, schrubb, schrubb, schrubb, Abrechnung, spucken, braves Mädchen!
Ich sollte mal munter werden, ich höre mich wie Mutti an …
Pfui Teufel, ich hasse lauwarmes Wasser …
Lidschatten, klitsch links, klatsch rechts, sehr gut! … Krähenfüße, egal, Verschleiß …
Gott wie sehe ich aus … Rouge? … hmmm … ein paar Ohrfeigen tun’s auch … Danke, Paps, das habe ich jetzt gebraucht. Lippenstift ? … später …
So … eiiin … auuuus … eiiiiin … auuusssssss …. gaaaanz ruuuhig … alles wird gut …
Eins nach dem Andern … anziehen …
Also, wer kommt heute. Direktor Beil … dieser Idiot! Fräulein Mayer, haben wir zugenommen? Was heißt hier wir! Fett ist nett … das ich nicht lache … der Arsch ist nicht nett, nein, betrügt seine Frau … mit dem Hausmädchen … igitt … und … oh nein, Doktor Häusler … keine Haare am Kopf, dafür Arme wie ein Orang Utan … warum begreifen dass die Männer nicht? Das sieht grauenvoll aus … Wie der Sonnencremetyp auf Korfu … ein Fischotter … genau, dass ist der beste Vergleich …
Motte im Licht … Motto im Locht … Frotto … Lotto … verdammt, habe ich wirklich zugenommen? Der Rock hat doch letzte Woche … ääähhh … na, wird’s …
Bauch rein, Brust raus, zack-zack, … danke Opa! …
Bluse, Bluse, Bluse, hmm, Seide oder Polyesther … Seide … ich muß mal Mutti fragen, ob sie auch manchmal so übersensible Haut hatte … Ok. Haare! … Tja, was machen wir da? Haarbändiger … Her damit … Gott das stinkt … kutzkutz … So, Vera! Auf geht’s konzentrier dich noch mal! Michael hat die Präsentation fertig, Sabine hat hoffentlich die Unterlagen kopiert. Gutgut …
Also, wie spät war es gestern… drei Uhr … Das sind … vier … fünf … sechs … sieben … acht … neun … etwas über sechs Stunden Schlaf … das muß reichen … davon hatten wir im Krieg auch nicht mehr … wer hat das immer gesagt? Ah, Onkel Hans … Stalingrad … grausam …
So, wie seh ich aus … Scheiße … reiß dich zusammen Vera … du schaffst das!
Also, Mappe, check, Slogan, check, Filofax, check, Handy, check, Handtasche, Schlüssel …
Paßt, Mantel, egal … Zeit … 9 Uhr 38 … sehr gut.
Lift … komm schon … der Kühlschrank sollte auch mal aus dem Gang hier verschwinden. Die Familie Irrsiegler, ein Schweinestall bei denen. Grauenvoll! Und der Sohn! Wenn mir der noch einmal geile Sau nachschreit, dann hat’s aber echt was … Liiift, wo bist du?
Egal ich nehm die Stiegen … Schei … wieso sind die naß? … WHHAAA … Glück gehabt … Vorsicht, Vorsicht, Stöcklschuh, killt dich im Nu! Toller Slogan für Birkenstock!
Sollte ich mir notieren … Tür … Ich hasse diesen Diesel-Öl-Dreck-Gestank … warum kann es in der Garage nicht nach Wald riechen … Wald riechen … Tante Vera, hier im Wald riecht’s wie in deinem Schrank! Maria … süßes Kind … armes Stadtkind … sollte doch wissen wie es im Wald riecht … jaja, mein Fräulein Schwester … Motor starten …
So noch mal kurzer Check, eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben … Alles da? … Alle 7 Sachen beieinander … Garagentor … hoffentlich kommt keiner … sonst muß ich vom … SHIT !!! …
DAS war knapp … Idiot … Sieht mich der nicht? … Toll, jetzt kann ich auch noch vom Berg wegfahren … Handbremse, Gas … kooommm … AAH! … abgestorben … sieht irgendwer zu? … nein, also, zurückrollen … und noch mal von vorne … Zeit … 43 … verdammt, das wird knapp … wie fahr ich am Besten … hmmm … Altstadt, egal … zahl ich eben die Strafe … Freude schöner Götterfunke, Tocher aus … ah, Handy, … Hallo? Hallo? Aufgehängt? Der wird doch stehenbl … nneeeiii ….Wixer … sieht mich der nicht? Bäckerdepp … Der soll früher aufstehen … Hauptstraße ...
Wieso drängt mich der jetzt ab? Komm schon, lass mich rüber, komm schon, verdammter Schnösel … jetzt … komm … na toll … falsche Spur … Zeit … 46 … und wenn ich … egal … Einbahnstraße hin oder her … wird schon nichts pass … WUUAAH …
Oh Mann, äh, Frau, jaja, schimpfen sie ruhig, sie mich auch … aha, den Mittelfinger … das kennen wir also auch schon … sehr schön … zum Glück HAT dein Sessel schon Räder Oma …
So Rheintalstraße rauf, die Zweite links, Parkplatz, fünf Minuten, das sollte gehen …
Na toll, Straßenarbeiter … wieso ich … wieso ich … 24 Jahre und stecke in der Zeit fest … wieso ich … jaaa, hupe nur … komm trau dich, fahr vor, feiger Hund … Hey der tut’s ja wirklich, da kann ich mich anhängen … Moment … heiii, das ist Michael …
so ein Schnarchsack … na warte … So, zwei Ampeln, Zeit zum schminken … Was haben wir da …
rot … kommt immer gut … das turnt die alten Sesselfurzer an … Schmollmundi hier, Unterlippe da ... hehe ... vielleicht merken sie dann nix von den kleineren Kalkulationsfehlern … die kann ich locker aufteilen … Mensch Michael … gib Gas … das kann es doch nicht sein … So, hier noch ein bisschen … Blöder Stift … Verdammt, 10 Minuten noch, wieso bremst der Idi… Schei …

***


„Ich habe keine Ahnung! Sie dürfte von der Bremse abgerutscht sein. Wieso? Stöckelschuhe! Ja, Herr Inspektor! Ja, der Polizeiarzt ist schon da. --- Todesursache? Moment! --- Herr Doktor, wissen wir schon etwas Genaueres? Bitte? --- Wahnsinn! --- Ja, Herr Inspektor, hören sie mich? Ja? Nein, sie ist an ihrem Lippenstift erstickt! --- Ja, witzig, nicht wahr? --- Nicht witzig! Nein, Herr Inspektor! --- Besonderheiten? Äh, naja, komisch ist schon, dass ihre Uhr um eine Stunde vorgeht. --- Wahrscheinlich die Zeitumstellung übersehen. --- Ja, sehr schade, Herr Inspektor!“

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Marius Speermann
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2005

Werke: 51
Kommentare: 464
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marius Speermann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sehr hübsch. Würde auch gut ins Humor&Satire Forum passen...

Marius
__________________
Wie man einen humoristischen Text schreibt: Humor für Deppen.Mehr auf MarioHerger.at

Bearbeiten/Löschen    


Keen
???
Registriert: Aug 2006

Werke: 3
Kommentare: 13
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Keen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Leben in Echtzeit. Toll!

Ein Kompliment: hat mich an James Joyce erinnert, an die letzten 60/70 Seiten des "Ulysses", den inneren Monolog der Frau von Leopold Bloom. Nur ist dein Monolog verstörter, windiger, aufgescheuchter... unsrer Zeit gemäßer.

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

meines erachtens unlesbar, uninteressant, langweilig.
vg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Josie
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2005

Werke: 7
Kommentare: 56
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Josie eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Hektik kommt zwar gut rüber, die Pointe am Schluß ist auch okay aber, sorry Jaun, der Text ist allzu oberflächlich geschrieben. Meiner Meinung nach.

LG Josie

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!