Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
68 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Die Zukunft
Eingestellt am 25. 08. 2004 18:09


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Papalagi
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 164
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Papalagi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du sprichst das Wort "die Zukunft" aus
Was meinst du? Krieg ich das noch raus?
Du sagst "die Zukunft!..." Und bist ernst
Ich merk du hängst schon langsam fest
Ich helfe dir einwenig nach:
"Meinst du ein Haus, Kinder? Sag!,
Wie soll die Zukunft aussehen?
Werden wir dorthin fliegen, gehen?
MĂĽssen wir fĂĽr sie etwas tun? "
Du sagst "die Zukunft!..." und bist stumm…
Ich sehe schon es wird nicht leicht
Ich glaub kaum, dass Schweigen reicht
Ich steh stolz auf
wie Gott mich schuf
heb Hände hoch und rufe "Zu-ku-u-unft!!!"
Du kippst vor lachen erstmal um, bist bald dann ruhig
und fragst "WARUM?"



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Duisburger
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

auch ich frage mich: WARUM?

Warum verstehe ich dein Werk nicht? Wo ist die allumfassende Aussage? Was will der Autor mir sagen?

Schon der erste Satz lies mich stutzen:

quote:
Du sprichst das Wort "die Zukunft" aus
Ja sind das denn nicht zwei (die(1) und Zukunft(2))?
"Du sagst "Zukunft"", hätte es auch getan, warum so umständlich?

quote:
Ich sehe schon es wird nicht leicht
Ich glaub kaum, dass Schweigen reicht
Ich steh stolz auf
wie Gott mich schuf
heb Hände hoch und rufe "Zu-ku-u-unft!!!"
Aha! Jetzt ist ja alles klar. Oder doch nicht?
Und auch noch nackt aufstehen, eben wie gott dich schuf.
Na, na. Aber splitterfasernackt "Zukunft" rufen, das hat schon was. Aber was?

quote:
Du kippst vor lachen erstmal um, bist bald dann ruhig
und fragst "WARUM?"

Und? Warum denn nun?

gekippt
Uwe


__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


Papalagi
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 164
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Papalagi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Duisburger, erstmal danke fĂĽr deine Kritik,
das mit 2 Worten, da könntest du recht haben :-),
(Zu dem Rest) Mir ging es allgemein darum eine Situation zu beschreiben:der Eine denkt über die Zukunft nach, sieht dabei ernst aus und sagt eben genauso sehr bedeutend „Zukunft“. Aussage – na ja fast überhaupt keine, die Stimmung ist aber auf jeden Fall vorhanden. OK. Sein Gesprächspartner fragt sich dabei was das soll (genau wie du es auch getan hast). Er merkt bald, dass wenn man sich auch wirklich ernst mit der Frage der Zukunft beschäftigt – dann kommt auch nicht darauf was sie für den Einzelnen bedeutet.
Keine Ahnung was die Zukunft bringt. „ Meinst du ein Haus, Kinder?...“ „Wie soll die Zukunft aussehen?“ Diese Frage ist die Aussage des Autors :-)
Vielleicht mal kurz darĂĽber nachdenken, was die Zukunft fĂĽr einen bedeutet.

Und „wie Gott mich schuf“ bezieht sich (auch) auf „stolz“.
„Ich steh stolz auf
wie Gott mich schuf“ (Das mit dem Nacktsein könnte aber auch hinhauen in Bezug darauf, dass wir der Zukunft ausgeliefert sind, schutzlos usw.)
Am Ende werden die Rollen getauscht. Der (Zweifler) steht auf und ruft laut das Wort Zukunft.
Duisburger, dir war nicht klar was das sollte- Hoffnung, ein Bild, Symbol aus dem Jugendstill, Angst, Sturm und Drang :-) … na ja oder auch nicht.
Der, der ernsthaft gewesen ist krümmt sich daraufhin vor Lachen, ist so eine Art Bestätigung dafür, dass die Zukunft alles und nichts Bedeuten kann, todernst und doch nur ein Witz.

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!