Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
426 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Die alte Weise
Eingestellt am 04. 03. 2001 01:57


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Alle Lichter sind erloschen
Nur die eine Kerze brennt.
Schatten der Gedanken huschen
zum Klavierst├╝ck, es erz├Ąhlt.

Notenbl├Ątter, fast vergilbt nun,
ihre Melodie bewegt.
Durch die Liebe, die gestorben
eh sie ├╝berhaupt gelebt.

Noten tanzen um zwei Menschen
die sich liebten, ganz geheim.
Doch der Refrain dieses Liedes
lie├č die Hoffnung nicht hinein.

Aller Argwohn der Gesellschaft
brach zwei Herzen hier entzwei.
Die Vollendung dieses Werkes
legt die wahren Gr├╝nde frei.

W├Ąrt ihr heute, sechzig Jahre,
sp├Ąter, weiter, besser dran?
Ich bezweifle, da├č man Tatkraft
f├╝r die Liebe lernen kann.

Keine Gr├╝nde sind so kostbar
wie zwei Leben f├╝r ein Herz.
Jede H├╝rde ├╝berwindbar
steht dagegen solcher Schmerz.


__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Brigitte
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Feder,
sch├Âne und traurig zugleich, vor allem, wenn es Dich selbst betrifft,
Mir hat mal eine Freundin vor Jahren, als ich recht mies drauf war in mein Poesiealbum geschrieben

Hab Sonne im Herzen,
obs st├╝rmt oder schneit,
der Himmel voll Wolken,
die Erde voll Streit.
Hab Sonne im Herzen,
da komme was mag,
es leucht wie ein Licht
in den dunkelsten Tag.

Du kennst es sicher auch.
Liebe Gr├╝sse
Deine Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist f├╝r das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Brigitte,
danke, aber es ging nicht um mich. Es ging darum: ich besch├Ąftige mich - u.a. - mit Familienforschung. So habe ich nach langer Zeit wieder das Lesen der S├╝tterlinschrift gelernt.
Nun kam eine Freundin auf mich zu, mit einem alten Papier, das ihr Gro├čvater einmal geschrieben hat. Es waren Noten und Text - geschrieben von ihm f├╝r seine gro├če Liebe vor 60 Jahren, vollendet kurz bevor er starb. Diese Liebe hat im Leben nie bestehen d├╝rfen, aber ein Leben lang gedauert. Es war ergreifend. Lies den Text noch einmal, dann verstehst du ihn.

Meine Bemerkung am Schlu├č tr├Ągt meine Einstellung. Letztlich w├╝rde ich immer f├╝r diese Liebe, wenn ich mir so sicher w├Ąre, k├Ąmpfen - allerdings geh├Âren zwei dazu, die den Einsatz wagen m├╝ssen ...

Lieben Gru├č,
deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Weise

Guten Morgen Feder,

die Liebe,sie scheint das Einzige zu sein was uns Menschen wirklich tr├Ągt: Heute, gestern, morgen. Eine Ilusion der wir immer unterliegen ( wollen)?Wer hofft nicht auf die gro├če Liebe? Wem begegnet sie wirklich? Gl├╝cklich der, der sie wenigstens einmal erleben durft, noch gl├╝cklicher der der sie auch zwei oder dreimal leben konnte und durfte.
Dein Gedicht ist dir wieder wunder,wundersch├Ân gelungen.
Mach weiter so!!
Sansibar aus Sansibar

Bearbeiten/Löschen    


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Sansibar,
ja manchmal ist es ahnbar, dass sie noch einmal kommt. Vielleicht will man es nur hoffen, vielleicht darf es aber sein. Wo man sie ahnt, sollte man nicht vom Weg abkommen. Sie ist so selten.

Lieben Gru├č,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Feder,
nun denn, dann nimm meine Aufmunterung als Gutenmorgengru├č. Ja fr├╝her, ich glaube, da gab es genug Menschen, die sich liebten, sich aber nicht zueinander bekennen konnten oder durften. Da gab es genug Gr├╝nde, warum zwei Menschen nicht zusammen kommen durften, der Stand, Geld, Armut usw. Heute ist das gottseidank anders.
Was hast Du eigentlich noch f├╝r Hobbys?
Lieben Gruss
deine Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist f├╝r das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!