Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
79 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Die alten Mähren in den Mündern des Windes
Eingestellt am 25. 09. 2010 17:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Münder des Windes blähen sich auf
und die alten Mähren noch
weich im Maul galoppieren
die Kumuluswolken hinter sich lassend
koste es was es wolle
mit wirbelndem Hufgrind
und mit allen Kräften
vorbei an den Furten des Todes

Übersetzung von Hier klicken

__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Alma Marie,

ja, über eine weitere Verdichtung hatte ich auch nachgedacht. Insbesondere könnte man "koste es was es wolle" und "mit allen Kräften" als Doppelung sehen und dort verdichten. Ich möchte es aber gerne als Steigerung sehen und so belassen.

Ansonsten könnte man das "auf" in Z1 weglassen, das ist der Übersetzung geschuldet, betont aber auch den dynamischen Aspekt des beschriebenen Geschehens.

Danke für den Kommentar!

Liebe Grüße

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


9 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!