Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
286 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Die neuen Schuhe
Eingestellt am 10. 07. 2001 12:55


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die neuen Schuhe
von Willi Corsten

Die Weihnachtszeit r├╝ckte n├Ąher, und mit ihr der Tag, an dem Marlis zum ersten Mal mit der Schule ins Theater fahren sollte. ÔÇÜPeterchens MondfahrtÔÇś wurde dort gespielt, und das neunj├Ąhrige M├Ądchen freute sich schon sehr darauf.

Ihr sch├Ânstes Kleidchen w├╝rde sie tragen, den rot gestreiften Anorak und die handgestrickte Pudelm├╝tze. Sorgen bereiteten nur die abgetragenen Schuhe. F├╝r den Alltag waren sie noch gut genug, doch in der vornehmen Theaterwelt sah sie darin wohl aus, wie der R├Ąuber Hotzenplotz auf seinem Streifzug durch den M├Ąrchenwald.

Ändern konnte die Kleine nichts daran, denn die Eltern waren arm, und in den harten Nachkriegsjahren wurde das Geld für Miete und Essen gebraucht.

Doch in der Nachbarschaft wohnte eine Frau, die Marlis in ihr Herz geschlossen hatte. Als sie von den Sorgen der Kleinen erfuhr, kramte sie die Spardose hervor, legte Markst├╝ck auf Markst├╝ck und Groschen auf Groschen und steckte die M├╝nzen in die Geldb├Ârse. Dann nahm sie das Kind bei der Hand und eilte zum Schuster.

Eine halbe Stunde sp├Ąter trug das M├Ądchen stolz einen Pappkarton nach Hause und als die Eltern den Karton ├Âffneten, lagen neue Schuhe darin.

Was dann folgte, konnte die Kleine Jahre sp├Ąter verzeihen, vergessen wird sie es wohl nie. Vater f├╝hlte sich in seiner Ehre verletzt und war tief gekr├Ąnkt, weil ÔÇÜFremde LeuteÔÇś seiner Tochter etwas gekauft hatten, f├╝r das sein bescheidener Lohn nicht reichte. Marlis musste die Schuhe zur├╝ck ins Gesch├Ąft bringen.

Und als am folgenden Tag ein Bus mit fr├Âhlichen Kindern zum Stadttheater fuhr, stand ein kleines M├Ądchen am K├╝chenfenster und weinte bittere Tr├Ąnen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Der kleine Grauhai
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 16
Kommentare: 96
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
!Juhu!

eine neue Willi-Geschichte! Herzallerliebst und niedlich traurig. Ausnahmsweise verteile ich mal Punkte und zwar Zehn! Gr├╝├če von einem (gutgelaunten aber kleinen) Grauhai.
__________________
Kommt doch mal in mein Korallenriff

Bearbeiten/Löschen    


Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Kleiner Grauhei,

ich bedanke mich ganz herzlich f├╝r dein Kompliment und f├╝r die 10 Punkte.
Mit besten Gr├╝├čen
Willi

Bearbeiten/Löschen    


leonie
Guest
Registriert: Not Yet

hallo willi

wieder mal sch├Ân geschrieben. Der Stolz der Gro├čen, kann Kindern oft sehr gro├čen kummer bescheren. Sehr einf├╝hlsam geschrieben, denn damals war es oft so, selbst als ich noch klein war, gab es soetwas noch, und ich denke auch heute ist dieser Stolz noch bei vielen da, da man noch viel zu oft dar├╝ber nachdenkt, was die leute wohl dar├╝ber sagen w├╝rden. eventuell ein paar Abs├Ątze weniger, dann w├╝rde es sich noch fl├╝ssiger lesen.
Ganz liebe gr├╝├če leonie

Bearbeiten/Löschen    


Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Liebe leonie,

dankesch├Ân f├╝r deine Anregung. Diesmal habe ich absichtlich Abs├Ątze eingef├╝gt, weil in anderen Geschichten eben der zu dicht gesetzte Text moniert wurde.
Na ja, am Inhalt ├Ąndert sich ja nichts.
Es gr├╝├čt dich lieb
Willi

Bearbeiten/Löschen    


leonie
Guest
Registriert: Not Yet

hi willi

man kann es niemanden recht machen gell? **gg**.
ich denke mal, das es oft reine gef├╝hlssache ist mit diesen abs├Ątzen.
ganz liebe gr├╝├če leonie

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!