Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
252 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Die neunte Kurve
Eingestellt am 31. 10. 2003 19:01


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sigma
Hobbydichter
Registriert: Oct 2003

Werke: 2
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sigma eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die neunte Kurve

Es ist kalt, eiskalt. Deutlich hört Max die Kirchturmuhr schlagen.Es ist zehn in der FrĂŒhe. „Die Ansage“, denkt Max. Sekunden spĂ€ter schallt die Stimme des Ansagers ĂŒber das Bergmassiv: „Wir beginnen mit dem heutigen Training der Trainingsgruppe Winterberg. Am Start ist das Team Spies, der Start ist frei!“ Max ist aufgeregt! Gleich wird er zum ersten Mal mit einem Bob durch den Eiskanal fahren. „Nur nicht das Ein- und Auslenken in der neunten Kurve vergessen!“, murmelt er vor sich hin und lĂ€uft ĂŒber das Eis am Startbereich. Das Eis unter seinen FĂŒĂŸen knirscht,sein warmer Atem steigt in der KĂ€lte zu weißen Schleiern auf.Max bleibt stehen und lauscht dem Donnern des gerade fahrenden Bobs nach. Torben kommt herbeigelaufen. „Na Chef!“ sagt er grinsend. „Hoffe du bringst uns da gleich heil runter.“ Torben wird von der Ansage unterbrochen. Die kratzende Stimme, die aus dem Lautsprecher durch die morgentliche Stille schallt, ertönt erneut. „Bob ist im Ziel, Start frei fĂŒr das Team Prokov.“ Max zittert! „Was wenn es uns in der neunten Kurve schmeißt? Den Rest der Bahn werde ich schon fahren können, aber diese eine Kurve!“, denkt sich Max. Die Aufregung wird grĂ¶ĂŸer. Er versucht, an etwas anderes zu denken.Doch es gelingt ihm nicht. Der Ansager hat in der Zwischenzeit durchgegeben, dass Max der nĂ€chste Starter sei. Max versucht gegenĂŒber Torben seine Angst nicht zu zeigen, denn jetzt sind beide aufeinander angewiesen. Selbst in Torbens immer lachendem Gesicht ist jetzt, kurz vor dem Start, die Anspannung zu sehen. Er fragt noch einmal: „Alles klar, Chef?“ Max nickt bloß und schaut die endlos scheinende Bahn hinunter. Nun ist es so weit! Der Start ist fĂŒr die beiden frei! Max und Torben begeben sich in die im Sommer endlos geĂŒbte Startstellung. Torben ruft das Startkomando. Max gibt ein kurzes, lautes „Okay!“ zurĂŒck. Dann schieben beide mit vereinten KrĂ€ften den Bob die ersten Meter der Bahn hinunter. Max springt zuerst in den Bob. Er hört hinter sich ein dumpfes Poltern. Torben sitzt jetzt auch im Bob, der nun Geschwindigkeit aufnimmt. Ein befreiendes GefĂŒhl durchströmt Max. Seicht schmiegt der Bob sich durch die ersten Kurven. Der Lenkeinsatz stimmt ĂŒberall. Er ist schon im Kreisel! Mit hundert Stundenkilometer donnert er an den Zuschauern vorbei. Plötzlich durchfĂ€hrt Max ein Schrecken. „Noch zwei Kurven bis zur neunten.“ Seine Lenkbewegungen werden hektisch. Er fĂ€hrt in die Gerade, die vor der neunten Kurve. Max denkt, er mĂŒsse handeln. Krampfhaft zieht er an den Lenkseilen. Der Bob schlĂ€gt heftig gegen das Eis und fĂ€hrt steil in die neunte Kurve ein, so wie es auf keinen Fall passieren darf.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidi Hof
Guest
Registriert: Not Yet

Ist doch gar nicht so schlecht,
warum Ă€ußert sich denn keiner zu diesem Werk?

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!