Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5563
Themen:   95482
Momentan online:
111 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Die synästhetin oder so
Eingestellt am 26. 01. 2014 13:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rhondaly DaCosta
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Dec 2012

Werke: 100
Kommentare: 301
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhondaly DaCosta eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die synästhetin oder so

Lächelnd
bricht der Morgen an;
Sonnenstrahlen wischen keck
Schlafes Dunst ganz sachte
weck.

Wie schmeckt wohl der junge Tag?
Sagen mer mal: nach 20 Grad.
Rosarot und himmelblau
tanzen Wolken ihre Schau.

Übermütig fragt sie
den Morgenwind
wo der Vogel singt,
en toutes les couleurs.

Und das Wasser rauscht so blau;
Wasserwecker schellt sie wach
Rot am Hahn kräht nicht danach.

Brauner Duft
die Seele zärtelt,
während der Verstand schon werkelt.
Der soll, bald wird man es sehen,
bunte Pirouetten drehen.

Voll Genuss verzehren die
Augäpfel ihr Früchte
Müsli.
Honigtropfen rutschen munter
einen Löffel kreischend runter.

MorgenmusikRentnerbands
plätschernd im Gehör spazirn.
Tausend tosend Nachricht.en
fluten das Gehirn.

:Aufzuraffen!
Dreht ein Knopf sie an dem Gadget
sammeln sich jetzt
Tausend Affen.

Synaps wählt sich neue Strecken
<Innenwelt der Außenwelt der Innenwelt>
kann das Selbst sich selbst nun wecken.
Was nur zählt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Carol-Eliza
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jan 2014

Werke: 14
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carol-Eliza eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rhondaly,
von der Idee ganz ausgezeichent, die Farbempfindungen mit dem Aufwachen der Sinne zu verbinden.
Klasse auch die sanfte Rechtschreibvergewaltigung mit " weck, "mer", die passt hierher.
Wo es für mich nicht ganz rund läuft:
die Strophe mit den genussvollen Augäpfeln, das Müsli unterbricht den Fluss irgendwie, den Honigtropfen danach sieht man direkt am Löffel entlangrinnen, da fließt es wieder.

LG Carol- Eliza, die hin und weck ist und ein Morgenmuffel
__________________
Carol-Eliza

Bearbeiten/Löschen    


poetix
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2013

Werke: 63
Kommentare: 543
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um poetix eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Rhondaly,
da möchte man dir am liebsten noch nachträglich "guten Morgen" wünschen. Es geht gut runter. Einige Bilder wie

quote:
Rot am Hahn kräht nicht danach.
gefallen mir persönlich nicht so, aber das ist Geschmackssache.
Insgesamt ansprechend.
Viele Grüße
poetix

__________________
lineam rectam sequere

Bearbeiten/Löschen    


Rhondaly DaCosta
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Dec 2012

Werke: 100
Kommentare: 301
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhondaly DaCosta eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo ihr Lieben,

ich danke euch für euren Besuch.
Die Augäpfel mit ihrem Müsli und das Rot am Hahn - da denke ich noch nach.
Wenn ihr dazu Vorschläge habt: diese sind sehr willkommen.

Liebe Grüße. Rhondaly.

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung