Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
153 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Die (unschöne) Wahrheit über Noah
Eingestellt am 02. 04. 2008 16:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Wahrheit über Noah

Zwei von jedem Tiere, steht im Testament, dem alten,
nahm der Noah mit zum Schutz vor den Naturgewalten,
Regenwurm nur einen und dazu noch einen Spaten
und am Schluss tat er dann, was ein Gärtner ihm geraten:

Noah hat brutal den armen Wurm entzwei gespalten,
was erklärt warum die Tierchen meist versteckt sich halten
und auch dass bei Regen sie, scheint's, stets das Weite suchen,
kann man auf das Konto dieses Grobians verbuchen.
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber JoteS,

wenn man einen Regenwurm an der richtigen Stelle durchtrennt, kann er sich wieder regenerieren, aber aus dem abgetrennten Wurm entsteht niemals ein zweiter Wurm. Das ist schlicht ein Märchen.

Wenn also Noah den Wurm durchtrennt hat, hatte er immer nur noch einen Wurm, der sich alleine nicht vermehren konnte das heißt nach spätestens 8 Jahren wären die Regenwürmer ausgestorben gewesen.

Demnach ist Deine (unschöne) Wahrheit keine Wahrheit.

Liebe Grüße von Vera-Lena, die Dir viele Regenwürmer in Deinen Garten wünscht. Bei Nässe kommen sie übrigens zur Freude der Vögel doch an die Oberfläche.
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

...ich weiss, aber dieses "Märchen" ist einfach zu schön.

Ausserdem stellt das kein Problem dar, denn Wikipedia meint: "Bei einigen Regenwurmarten wurde hin und wieder auch Selbstbefruchtung beobachtet."

Also selbst wenn Noah irrte, müssten deswegen die Regenwürmer nicht aussterben. Ausserdem: Die Geschichte von Noah ist doch auch nur ein Märchen....

Gruss

J.
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Naja, JoteS,

jetzt können wir uns mal streiten, wenn wir das wollen.

Guck mal, wenn doch Noah so einer war, dem die Tiere anvertraut wurden, damit sie die Sintflut überleben konnten, schließt es sich doch von selbst aus, dass er ein Grobian war. Dann könntest Du ja gleich auch behaupten, dass die Hexe in "Hänsel und Gretel" ein gutherziges Geschöpf war.

LG
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Olinn
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2008

Werke: 9
Kommentare: 59
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Olinn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo JoteS,
was ist denn mit dir los?
Nachdem du dich bei mir ausgiebig abgelassen hast, habe ich aber etwas anderes von dir erwartet.
Frage mich, wo sind denn die scharfen Kritiker hier geblieben?
Nein, ich meine nicht deine Metrik, der Trochäus ist O.K, dein Text hat sogar eine gewisse Spannung; aber, aber, was erzählst du für einen geistigen Dünnnebel?
Abstrus und kleinwürstig! Mir entlockst du nicht Mal ein müdes Lächeln.
Nichts für ungut, ist ja immer auch Geschmackssache.
Schönes, Susanne

__________________
Mensch, du willst das Sein der Ewigkeit aussprechen,
so müßt du dich zuvor des Redens ganz erbrechen.
Angelius Silesius

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Aber Vera-Lena

...das ist ja genau der Witz bei der Sache. Was die Hexe angeht: Immerhin haben die Kinder bei ihr endlich mal genug zu essen bekommen. Nun ja, heute mutet auch diese Geschichte komisch an, sind doch die Kinder armer Leute heute alle zu dick statt zu dünn. Pech nur für die Hexen, dass sie den Wald nur noch aus dem Internet kennen.

Gruss

J.
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!