Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
312 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Doch, doch! (Limerick)
Eingestellt am 01. 04. 2004 14:30


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Doch, doch!

"Du bist ja so gr├Ąsslich gerissen!",
so schluchzte es leis┬┤ aus den Kissen.
"Du bestellst mich zum Putzen
um mich dann zu benutzen.
Ja, hast Du denn gar kein Gewissen?"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Limerick?

Habe da so meine Zweifel wegen der Form, der Beginn erscheint mir etwas untypisch.
Aber dass er benutzt wurde, habe ich gern gelesen.

schadenfroh lacht
anemone

(oder werde ich jetzt ausgeblendet wegen Plauderei?)

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo,

ich find ja, nach Bernd, Limmericks auch ganz sch├Ân.*smile*
Aber irgendwie fehlt mir ab und an der literarische Wert/Aussage.
Man gibts sich ja doch, auch wenn Kurz, soooo viel M├╝h

Sorry.......

lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


gareth
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Dec 2003

Werke: 132
Kommentare: 783
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gareth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Anemone,

das h├Ątte Dir so gepasst :o)
Selbstverst├Ąndlich wurde hier, wie es seit Jahrtausenden ├╝berlieferter Brauch ist, eine Sie benutzt. Ja, wo k├Ąmen wr denn sonst hin...
Was nun die Form betrifft, so solltest Du Dich zur├╝ck lehnen, entspannen, Dir keine Sorgen mehr machen und Dich getrost auf mich verlassen :o)

Liebe Stoffel,

vor Dir liegt eine gewaltige Geschichte, ein Drama epischen Ausma├čes. Es geht um Verlockung und Vertrauensbruch, um get├Ąuschte Unschuld, um die gewaltsame Unterwerfung einer Frau, die, m├Âglicherweise freiwillig, vielleicht aus brennender Liebe, vielleicht aus Verantwortungsgef├╝hl heraus (was k├Ânnen wir wissen?) bereit war, guten Glaubens und reinen Herzens, niedrigste Arbeiten f├╝r ihren sp├Ąteren Peiniger auszuf├╝hren. Es geht um Tr├Ąnen der Schw├Ąche und der Hilflosigkeit, des Ausgeliefertseins, der aufkeimenden Verzweiflung und dem zunehmenden Bewusstwerden der Hilflosigkeit. Es geht um die tr├╝gerische Sicherheit weich gef├╝llten Stoffes, in dem, schutzzsuchend vergraben, eine missbrauchte Seele nach den Gr├╝nden f├╝r das unerwartete, dem├╝tigende Geschehen sucht, nur um dann eine knappe, aus zwei gleichen Worten bestehende, ├╝beraus unglaubw├╝rdige, m├Âglicher Weise l├Ąchelnd vorgetragene (wer vermag es zu sagen?), Antwort auf ihre mit brennendem Herzen gestellte Frage nach dem Gewissen des Peinigers zu erhalten.
Dies alles, um nur die elementaren Grundz├╝ge des Geschehens anzurei├čen, wird innerhalb von 5 Zeilen und einer ├ťberschrift dargestellt.
Und Dir, Stoffel, fehlt die literarische Aussage, vom Wert ganz zu schweigen... :o)

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
lieber gareth,

sch├Ątze dich sehr...
aber wenn da 5!! Zeilen sind, dann muss mir das bitte in 5 Zeilen auch klar werden, was du mir da als Hintergrund erkl├Ąrst und das tuts nicht.*jaul*

Macht doch nix.

Hiernach kanns ein andrer nat├╝rlich mehr.
*smile*

Das, was Du mir alles erz├Ąhlst, h├Ątt ich eben gern SELBST gelesen..gesp├╝rt. Hab ich aber nun mal nicht.

Weisst, wenn ich ein Dreizeiler schreibe, dann pack ich da nen 3 Stropher rein.
DANN bin ich gut

lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das Problem hier ist nicht die erste, sondern die letzte Zeile, sie hat keine Pointe.
Sie m├╝sste irgend einen Knalleffekt haben. - Oder einen unerwarteten Anti-Knalleffekt.

Der Limerick wirkt gut gereimt, doch sollte er noch etwas an Komik hinzuverdienen.

Gr├╝├če von Bernd

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!