Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
304 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Doch was immer Lola tat
Eingestellt am 06. 02. 2004 20:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
MĂ¶ĂŸner, Bernhard
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 89
Kommentare: 204
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MĂ¶ĂŸner, Bernhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Doch was immer Lola tat

Lola war ein Klasseweib,
das mit seinem Rasseleib
jede Woche als Hostesse
Werbung machte in der Presse,
wonach sie fĂŒr eine SĂŒnde
gerne zur VerfĂŒgung stĂŒnde.
MĂ€nner lagen ihr zu FĂŒĂŸen,
wollten ihre Waden kĂŒssen,
doch gerieten sie zuweilen
zu ganz andern Körperteilen.
Denn, was immer Lola tat,
sie tat alles akkurat!

Dies ist lÀngst Vergangenheit,
Lola nĂŒtzte ihre Zeit!
Gab sie sich einst skandalös,
ist sie nunmehr sehr seriös;
Man(n) erfÀhrt heut ihren Namen
höchstens noch durch Mundreklamen.
DafĂŒr trifft sie sich ganz gern
mit bestimmten Àltern Herrn,
die sich rĂŒhrend um sie sorgen,
ihr auch einmal etwas borgen,
oder dies und jenes schenken.
(aber nicht, dass sie jetzt denken!)
Denn, was immer Lola tat,
sie tat alles akkurat!

Lola zÀhlt, dank ihren Preisen,
jetzt zu jenen feinen Kreisen,
die so fein sind, dass man schlicht
ĂŒber Geld nicht einmal spricht.
Heut gehört sie zu den Damen
mit den distinguierten Namen,
die mit brilliantenschweren
sĂŒndhaft teuren Collieren
ihren dicken Hals kaschieren,
die, statt Essen, fein dinieren.
Sie zÀhlt zu den Kleiderpuppen,
die in teuren Modeschuppen
sich nach endlos langem WĂ€hlen
in zu enge Fummel quÀlen.
Denn, was immer Lola tat,
sie tat alles akkurat!

Aber weiter rinnt die Zeit -
Lola schÀtzt die Sittsamkeit:
Sieht sie "Damen" an der Straße,
rĂŒmpft sie vornehm ihre Nase,
und zeigt mit gestrecktem Finger
auf die sĂŒndhaft jungen Dinger,
wobei sie mit Abscheu spricht:
"So etwas gab's frĂŒher nicht!"
Denn, was immer Lola tat,
sie tat alles akkurat!

Jede(r) bastelt sich am Ende
seine passende Legende.






__________________
-Bernhard MĂ¶ĂŸner-

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Bernhard,
es gibt keine Gedicht von Dir, das ich nicht mag -
drum sage ich ganz "komplimentÀr": ein unverwechselbarer
echter MĂ¶ĂŸner ist dies hier
Mehr brauch man wohl nicht zu sagen.....

Dir ein schönes Wochenende
und weiterhin so tolle Inspirationen -
aber die hast Du ja ohnehin,
da brauch man sich keine Sorgen zu machen

Lieben Gruß
von Irene Klopfstock

Bearbeiten/Löschen    


Udogi-Sela

HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Akkurat!

Was hier MĂ¶ĂŸner Bernhard tat,
tat er wirklich akkurat!

GefÀllt mir.

Herzlichst
Udo

__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


Herr MĂŒller
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr MĂŒller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Liebr Bernhard

Deine Gedichte schweben in einer Art Leichtigkeit durch dieses Forum, dass es nur so eine Freude ist.

Herr MĂŒller
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Spass bringt jede Deiner Zeilen,
Und so will man gern verweilen!
Bernhard, ob nun Lola rennt
oder sich am Finger brennt ...
Schnell sind alle doch zur Stelle,
windgetrieben wie die Welle
sÀumen sie den Wegesrand ...
Ja! Man gibt Dir gern die Hand!

LĂ€ngst Legende in der Lupe
bist Du Bernhard, und die Hupe
wird ganz krĂ€ftig warm gedrĂŒckt,
wenn Dir flott ein Verslein glĂŒckt!
Und sie tuten und sie blasen,
fĂŒhlen dieses inn're Rasen,
diesen Stoss Adrenalin,
den hier Deine Worte sprĂŒhn!

Locker bleibt man hier gern sitzen,
kommt man doch ganz schön ins Schwitzen!
Immer weiter möcht' man lesen
dies und das von Deinen Wesen ...
PrÀchtig kann man innehalten!
Wenn sich auch die Geister spalten,
nur Du weisst, wie Lola ist ...
Denn sie wuchs auf Deinem "Mist"!


Ich wĂŒnsche Dir mit Zwinkern ein einfallsreiches, schönes Wochenende!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim AufblĂŒhen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Blackout

Lieber Bernhard,

das ist ja ein sehr ausgedehnter Blackout, den sich Lola da zugelegt hat. Von anderen Leuten kennt man so etwas auch, aber da waren es immer nur ein paar Tage, an denen sich die wichtigen Dinge ereignet haben.

Sehr treffend hast Du das wieder auf die Schippe genommen, dass Menschen es wirklich schaffen, ihre Vergangenheit zu verdrÀngen.

Liebe GrĂŒĂŸe Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!