Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
124 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Donnerndes Helau!
Eingestellt am 05. 02. 2002 14:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3845
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gestern erhielt ich - wie alle anderen Mitarbeiter auch - eine mail:
"Morgen findet unsere alljährliche Faschingsfeier statt. Sie beginnt um 11.00 Uhr und endet um 11.30 Uhr. Es gibt Kaffee und Kreppel. Der Kaffee ist umsonst, die Kreppel kosten 1.50 DM. Kostümierung ist erwünscht".
Heute ist Faschingsfreitag.
Ich gehe um 11.00 Uhr zur Faschingsfeier.
Kostümiert.
(Na ja, ein bisschen angemalt und eine Pappnase im Gesicht, um den Vorschriften zu genügen).
Die Kreppel stehen in den Tüten herum, wie sie gekauft wurden.
Der Kaffee ist schon fertig.
Ein paar Kollegen stehen auch herum und begutachten die Kostümierung der anderen.
Im Hintergrund macht jemand ein Radio an.
"Sooooooooo ein Taaaaag, so wunderschöööööön wie heute...."
STIMMUNG!
Endlich greift einer zu den Kreppeln.
BEWEGUNG!
Von draußen ruft es:
"Und jetzt ein dreifach donnerndes..."
"HELAU!" antworte ich.

ERSCHRECKEN!
Ich habe als einzige geantwortet.
Ich mampfe still einen Kreppel in mich hinein.
STRESSABBAU!
Die ersten Kollegen gehen wieder.
GUTE IDEE!
Ich gehe auch.

In meinem Büro klingelt das Telefon. Ich nehme den Hörer ab.
"HELAU!!! Hier ist Herr XY aus Bielefeld. Wollte nur mal hören, was in Ihrer Firma heute los ist. Ich weiß ja, daß in Ihrer Region an Fasching die Post abgeht!"
"Ja", antworte ich wahrheitsgemäß, "ich komme gerade eben von unserer betriebsinternen Faschingsfeier!"

23.02.2001


__________________
"Die Ceder ist ein hoher Baum, oft schmeckt man die Citrone kaum" (Wilhelm Busch)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


willow
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Zeder,

dein Text ist einfach klasse... wundervoll zu lesen und eine echte kleine Glosse, peppig und originell...

Diese wundervolle Beschreibung einer gezwungenen Faschingsfeier... ein wenig angemalt, "um den Vorschriften zu genügen", dann gepackt vom Fieber der Feiernden.. um schnell wieder auf den Boden der harten Fakten zurückzukehren... und all dies verpackt in einem einzigen Absatz.

Der Schluss ist wirklich witzig... jaja, klar feiern wir hier - ernsthaft...

Wirklich super!

Jecke Grüße,

willow

Bearbeiten/Löschen    


Murmel
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2002

Werke: 5
Kommentare: 14
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

liebe Zeder,
ein letzter Gruß für heute:
danke für dieses Bonbon, ich habe wieder herzhaft gelacht. Situationskomik, der man sich einfach nicht entziehen kann-
(aber unter diesem Aspekt kann Fasching fast schon wieder Spaß machen, gell?)

__________________
Murmel

Bearbeiten/Löschen    


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3845
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Helau und Alaaf

@willow:
Närrischen Dank für Dein dickes Lob! Diese kleine Glosse habe ich ja bereits vor einem Jahr geschrieben, und zwar direkt nach unserer - von der Firma verordneten - Faschingsfeier. Ich war damals sozusagen "in the mood" und es musste einfach raus! Tuff-Tää, Tuff-Tää, Tuff-Tää!

Und diese Art von Feiern scheint es ja nicht nur hier in Mainz zu geben...
Mit einem donnernden Helau und vielen Grüßen
Zeder

P.S.: Übermorgen ist ja wieder Faschingsfreitag...


@Murmel:
Ja, liebe Murmel, Du hast voll und ganz recht:
Unter diesem Aspekt macht Fasching sogar sehr viel Spaß!!

(In diesem Sinne freue ich mich schon auf Freitag...)
Viele Grüße
__________________
"Die Ceder ist ein hoher Baum, oft schmeckt man die Citrone kaum" (Wilhelm Busch)

Bearbeiten/Löschen    


rabi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 35
Kommentare: 63
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Re: Helau und Alaaf

Hey Zeder, ich habe mich über Deine Geschichte amüsiert. Hier im Norden merkt man von Karneval überhaupt nichts. Bei starkem Sturm weht höchstens mal so ein Konfetti aus Köln, Düsseldorf oder aus Mainz zu uns her.
__________________
rabi

Bearbeiten/Löschen    


hera
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: May 2001

Werke: 20
Kommentare: 666
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um hera eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Zeder!

Nicht schlecht!!
Bei meiner Tochter in der Schule wird auch eine verordnete Faschingsfeier laufen. Jeder MUSSTE einen Pfannkuchen im Voraus kaufen und Konfetti ist total verboten. Wer soll denn dann die Schweinerei wegmachen. Kann nur hoffen, dass die Pfannkuchen nicht krümeln.

Tschüssie, hera

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!