Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
312 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Dornen der Nacht
Eingestellt am 08. 12. 2001 11:59


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
sturmwind
Hobbydichter
Registriert: Dec 2001

Werke: 25
Kommentare: 23
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Dornen der Nacht

Gebettet auf schwarzen Rosen
So lag der nackte K├Ârper da
Blassblaue Augen blickten in die Sterne
Die bleiche Haut funkelte silbern
Des Mondes k├╝hlen Schimmers wegen
Tr├Ąumend, so lag sie da
Tot, so starrte sie nun
Mit Sch├Ânheit noch immer im Angesicht
Anmut auf den kalten Wangen
Liebe in den toten Augen
Und einem L├Ącheln auf den roten Lippen

Das Schwert durch ihren Magen
Das Blut auf ihrer Haut
Benetzte auch die sanften Lippen
Was sprachen sie wohl zuletzt
Wenn ihre Worte nicht waren:
"Ich liebe Dich, auf bald" ?

So wendet er sich ab in seiner R├╝stung
L├Ąsst zur├╝ck sein Schwert als Kreuz
Eisiges Kreuz f├╝r ihr Rosengrab
Wo das Blut s├╝├člich warm die Erde n├Ąhrt
Die schwarzen Bl├╝ten bl├╝hen l├Ąsst
Die Rosen der Dunkelheit ewig gedeihen l├Ąsst
Wenn auch sein K├Ârper neben ihrem ruht
In Frieden auf den schwarzen Rosen
Dem dunklen Rosengrab

Eine ewige Liebe unter den Dornen der Nacht




08. Juli 2001 by sturmwind

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!