Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92236
Momentan online:
396 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Dornröschens Kuß
Eingestellt am 19. 12. 2002 04:50


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
ibini
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 45
Kommentare: 188
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Dornröschen war ein schönes Kind,
dazu aufgeweckt, schlau und listig,
über eines ärgerte sie sich allerdings,
sie hatte keinen Mann, wie mistig.

Alle Freundinnen waren unter der Haube,
sie indes überlegte hin und her, was tun,
zwar war sie unbestritten die Hübscheste,
aber die Welt gegen ihre Reize immun.

Schon stand sie am Ufer eines tiefen Sees,
bereit für den Sprung in das Wasser hinein,
da merkte sie nicht nur, daß dieses sehr kalt,
sondern ihr fiel auch noch etwas anderes ein.

Sie erinnerte sich an den Prinzen, der fremd
ein Mädchen wachgeküßt – was ein Schwein –,
dann dachte sie sich, warum die und nicht ich,
legte sich ins Gras und schlief umgehend ein.

Es dauerte nicht lange, da kam ein dicker Bulle,
der sah das Mädchen und meinte: „Muh, muh,
gar nicht übel, doch was soll ich mit ihr,
schließlich ist sie ein Mensch und keine Kuh!“

Bedauernd schaute er die Schlafende an,
dabei konnte er es sich nicht verkneifen,
das Mädchen, das wie ein Sägewerk schnarchte,
mit seinem Lappen vollständig „einzuseifen“.

Die Maid träumte, ein Prinz habe sie geküßt,
sie wachte auf, jedoch niemand war zu entdecken,
nur weit hinten sah sie den Bullen verschwinden:
„Der wird doch nicht …?“ Es ist zum Verrecken!

Wach, schaute sich das Mädchen neugierig um,
das, was sie sah, erschien ihr wie Piksieben:
„Nein, das gefällt mir nicht, da bleib ich besser allein,
schlafe weiter – gute Nacht und tschüs, ihr Lieben!“


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


otto otter
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 34
Kommentare: 388
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um otto otter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Warum, Ibini, schreibst du questa cosa
nicht ohne Verse schlicht in Prosa?

Gruss

Otto
__________________
rem tene, verba sequentur

Bearbeiten/Löschen    


ibini
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2002

Werke: 45
Kommentare: 188
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Otto,

verständliche Frage! Der Reimerei wegen (obwohl mir eigentlich Prosa mehr liegt, zieht es mich doch immer wieder dorthin). Grundsätzlich schreibe ich aber sowohl als auch. Manchmal sogar eine Prosa- und eine (gereimte) Gedichtversion. Das ist dann der schwierigere Part, gleichzeitig der reizvollste.
Na ja, solange man nicht davon leben muß, kann man sich solche Spielchen erlauben!

Mit Gruß
ibini


Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!