Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
247 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Dr. Eisenbart erklärt das Psychopharmakum
Eingestellt am 05. 12. 2007 21:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
viktor
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 117
Kommentare: 309
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um viktor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dr. Eisenbart erklärt das Psychopharmakum

"Als Vieharzt", sprach Herr Eisenbart,
"war meist mein Tun von grober Art.
Besonders mit den zarten Schweinen
ließ Ethos sich nur schwer vereinen,

weil das sensible Borstenvieh
den Gang zur Schlachtbank kaum verzieh -
wer wollte es dem Schwein verübeln?
Das brachte nicht nur mich ins Grübeln...

So schuf der Fortschritt ebendrum
deshalb das Psychopharmakum.
Das schlucken beide - Schwein und Schlachter
und ist der Eber dran, dann lacht er.

So trifft man sich zur rechten Zeit
in dumpfer Liebenswürdigkeit.
Das Zeug macht Schwein und Schlachter fetter,
geduldig, lässiger und netter.

Na gut, man wird ein bisschen dumm
von einem Psychopharmakum.
Das hilft, sein Schicksal leicht zu tragen,
und so den letzten Schritt zu wagen.

Ich selbst", sprach Doktor Eisenbart,
"ich praktizier die alte Art.
Ich mag nicht diese Pillen naschen,
ich trinke lieber Wein aus Flaschen!"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!