Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
61 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Drama im Harem
Eingestellt am 18. 10. 2003 10:21


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Drama im Harem


Der Scheich verschönt sich Alltagsgrau
durch Heirat nicht nur einer Frau.
Die Muselfrau muß sich bescheiden
und alle andren Männer meiden.
Im Harem sitzt sie dumm herum
und langweilt sich zu Tode stumm.
Bewacht wird sie von Tugendwächtern,
zwangsweis´ gemacht zu Kostverächtern.

Da denkt sie, back´ doch dem Eunuchen
ein strammes Stück aus Honigkuchen!
Und so verfährt sie alle Abend –
das Ding ist zuckersüß und labend.
Doch Schleckerei macht einen Bauch!
Der Scheich bemerkte solches auch,
als er zurückkam aus der Kur,
in die er letztes Jahr schon fuhr.

Er argwöhnt Sex, doch unerlaubten,
und läßt Frau und Eunuch enthaupten.
Da nützte Beten nicht und Bitten,
so waren tausendeins die Sitten!
Doch wendet euch nicht ab mit Grausen –
dies sind nur eines Schreibers Flausen!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo LuMen,

hm..naja, mir persönlich fehlt da noch was lustiges, bei all dem schlimmen, tragischem, Alltagsgeschehen.
Vielleicht, daß dem Scheich irgendwann mal die Frauen und die Eunuchen ausgehen.
Meine..in der heutigen Zeit, wo er ja auch nicht vom Fortschritt der Frau verschont bleibt.
Also, mir..mir fehlt da was um zu schmunzeln.

lG
Schönen Tag
Stoffel

(unten noch paar Gedanken)

EinScheich verschönt sich Alltagsgrau
durch Heirat mit nichtnur einer Frau.
Die Muselfrau lebt sehr bescheiden,
mußalle andren Männer meiden.
Im Harem sitzt sie dumm herum
und langweilt sich zu Tode stumm.
Bewacht wird sie von Tugendwächtern,
die gemacht (wurden)zuzu Kostverächtern.

Da denkt sie, back´ doch dem Eunuchen
ein strammes Stück aus Honigkuchen!
Und so verfährt sie jedenAbend -
das Ding zuckersüß und auchlabend.
Doch Schleckerei macht einen Bauch!
Der Scheich wusst' davon auch,
als er zurückkam aus der Kur,
in die er letztes Jahr schon fuhr.

Er argwöhnt' Sex, demunerlaubten,
und läßt Frau und Eunuch enthaupten.
Da nützte Beten nicht und Bitten,
so war'n im Tausendeins die Sitten!
Doch wendet euch nicht ab mit Grausen -
dies sind nur eines Schreibers Flausen!

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Morgen, LuMen!

Dir gehen auch nie die Ideen aus! Ich finde Dein Gedicht pfiffig! Das Ende finde ich hingegen sehr makaber, auch wenn es nur des Dichters Flausen sind ...! (Wäre vielleicht sogar unter Horror möglich gewesen?)

Einen schönen Sonntag wünscht Dir
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo LuMen

Ich finde den Scheich auf Kur am besten. Er mußte sich wohl von den vielen Frauen erholen. Dann kommt er wieder und hat seinen Eunuchen im Verdacht, daß dieser ihr ein Kind gemacht?
Versuche nie einen Eunuchen, denn er macht dick wie Zuckerkuchen! bleibt mir da nur als Erkenntnis.
Hat mir große Freude bereitet Dein Gedicht

Herr Müller

__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Haremsgrausen

Hallo Stoffel, Schakim und Henrik,

aus dem Nach-Urlaub zurück, möchte ich mich noch für Eure freundlichen Kommentare bedanken! Harems-Witze sind meistens makaber, liebe Stoffel, Deine Anregungen aber überlegenswert, teilweise würden sie allerdings die Versfüße ins Stolpern bringen.

Allen herzliche Grüße
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!