Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
254 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Drathseilakt
Eingestellt am 31. 10. 2003 17:09


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
flegeton
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 5
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flegeton eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein erster Schritt, der Fuß auf harten
GebÀlken hÀlt dich noch stabil.
Du legtest eben deine Karten,
Erwartest deshalb nicht zu viel.

Die HĂ€nde weg von Holz und Seilen,
Nun mach doch auch den zweiten Schritt.
Du darfst dort oben nicht verweilen,
Hast Angst und hast ganz Recht damit.

An weichen Sohlen dĂŒnne StrĂ€nge
Sind schmal zu einem Seil gedreht.
Und zitternd blickst du in die RĂ€nge
Weil all das der Magie entgeht.

Es riecht im Zelt nach Heu und Pferden,
Die Luft der letzen Nacht ist kĂŒhl.
Du spĂŒrst: Dein ganzes GlĂŒck auf Erden,
Ist dieser Anblick, dies GefĂŒhl.

Und noch ein Schritt. Das Seil erzittert,
Den Absturz mildert dir kein Netz.
Du hast dein Ende schon gewittert
Und stellst dich: Zaubereigesetz!

Du ahnst: Du musst nun weiter gehen.
Du weißt: Dein Auftritt ist vorbei.
Es muss dich niemand oben sehen.
Du stĂ¶ĂŸt dich ab, bist endlich frei.

Du warst die Grenze zwischen Welten,
Die in sich blieben, unvereint.
Der Seiltanz soll symbolisch gelten,
Damit der Tod dir wĂŒrdig scheint.

Das Zirkuszelt liegt tief im Schlummer,
Nichts regt sich in der Vollmondnacht.
Es hat sich bei der Drahtseilnummer
Ein Zirkusgaukler umgebracht.
__________________
Bei ihr ist keine Schraube locker, die Schraube fehlt![Zitat aus "eine Seele lernt leben"]

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Klasse! Einfach ergreifend und natĂŒrlich sehr traurig. Aber dennoch wunderschön.

Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Marcus Richter
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 73
Kommentare: 552
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marcus Richter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, fleg.,
gefÀllt mir auch gut. Schön rhythmisch durchgehalten.

Gruss, Marcus
__________________
"Ein Wort aufs Papier und wir haben das Drama."
Durs GrĂŒnbein

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo flegeton,

Du pflegst einen guten Ton, um mir einen Kalauer zu erlauben.


GefÀllt mir gut,

lap

In der vorletzten Strophe könnte man "welten" auch gross beginnen lassen.
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


flegeton
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2003

Werke: 5
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flegeton eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke fĂŒr das lob, bzw die korrektur.
Rechtschreibung ist leider ganz und gar nicht meine stÀrke.
__________________
Bei ihr ist keine Schraube locker, die Schraube fehlt![Zitat aus "eine Seele lernt leben"]

Bearbeiten/Löschen    


jester
Guest
Registriert: Not Yet

hallo flegeton!
schön, dich hier zu lesen!
das bild des seiltÀnzers passt sehr gut zum thema "suizid"!
und wie immer perfekte, reine kreuzreime !

liebe grĂŒĂŸe (glaubst du jetzt endlich mal, dass du gut bist?? ,
jester

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!