Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
418 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Drehbuch des Todes
Eingestellt am 24. 02. 2004 15:34


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
lavaniel
Hobbydichter
Registriert: Feb 2004

Werke: 3
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lavaniel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es ist lange her, er ist alt geworden. Ja, seine goldenen Zeiten sind vorbei, lange vorbei.
Trotzdem hat er das Bed├╝rfnis es wieder zutun, nur mit seinem eigenem Drehbuch, seinen eigenen Vorstellungen. Es wird kein Cut zwischen den einzelnen Szenen geben, sein Film wird durchlaufen bis zum Ende, dem Tod. Er wird den Hauptdarsteller spielen, wie fr├╝her, fast alles wird wie fr├╝her sein, er mit einer Pistole und schwarzen Ledersachen. Doch wenn sein Film zuende ist, wird er nicht im Kino erscheinen oder ├╝ber den TV Bildschirm flimmern und die Zuschauer verfolgen gespannt das Ende mit,
um heraus zu finden wer der teuflische M├Ârder ist, nein, es wird sein eigener privater Film werden. Er wird stolz auf sich sein, stolz auf seinen Film. Er hat ihn geplant, das Drehbuch in Gedanken geschrieben. Er ist so weit zu schauspielern.

Seine Frau kommt ins Zimmer <Joachim, wie geht es dir? Komm her du musst deine Tabletten schlucken> , er sitzt in seinem Sessel, alt und verst├Ârt. Er zieht die Kommode auf, ja er wei├č wo sie liegt, und zieht die Pistole heraus. Er zielt mit der Pistole auf seine pl├Âtzlich panische Frau er schie├čt, sie sackt zusammen, ├╝berall ist Blut, echtes Blut, nicht wie im Film.
<Der Film ist zuende>, sagt er und h├Ąlt sich die Pistole an den Kopf und dr├╝ckt ab...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!