Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5552
Themen:   95274
Momentan online:
521 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Drei Münzen im Brunnen
Eingestellt am 02. 03. 2016 17:59


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Friedrich Malinowski
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2016

Werke: 9
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Friedrich Malinowski eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Sie stand mit dem Rücken zum Brunnen und wartete. Als nichts geschah, warf sie eine zweite Münze. Unruhig schritt sie auf und ab. Was sollte das denn werden, fragte ich mich. Nach einer Weile ging ich auf sie zu.
„Welche Kategorie haben Sie denn gewählt?“, fragte ich sie.
„Was meinen Sie?“
„Ich meine für welche Kategorie Sie sich entschieden haben.“
„Was denn für Kategorien, wovon reden Sie. Was wollen Sie eigentlich?“
„Ja, kennen Sie denn die Regeln nicht?“
„Heh?“
Sie machte Anstalten, mir gegen das Schienbein zu treten.
Frauen entwickeln in solchen Situationen ein diffuses Abwehrverhalten. Wenn Frauen etwas nicht verstehen wollen, darf man nicht mit Logik kommen. Auf Logik reagieren sie nicht, weil sie eine eigene haben. Männer hingegen finden die Logik der Frauen schlicht unrentabel. Lässt man sich darauf ein, kann man nichts gewinnen, man verringert nur die Distanz zum Chaos.
Ich reduzierte mich auf Fakten.
„Also, wenn sie eine Münze mit der Zahl nach oben über die rechte Schulter werfen, haben Sie automatisch die 1.Kategorie gewählt. Es ist die Kategorie mit der längsten Erfüll Dauer, denn sie bringt Macht, Reichtum und Ansehen. Naturgemäß wollen das die meisten und das dauert eben. Wenn Sie aber lieber auf Vernunft, Weisheit und Klugheit setzen, was auch gerne genommen wird, dann werfen Sie die Münze mit der Zahl nach unten über die linke Schulter.“
„Sie sehen aber nicht so aus als ob Sie in diesen beiden Kategorien schon Erfolg gehabt hätten“, giftete sie mich an.
Diese Frau ist nicht kompatibel, dachte ich und wollte schon aufgeben. Einen Versuch wagte ich noch.
„Es gibt allerdings noch eine dritte Kategorie. Nur muss ich Ihnen leider sagen, sie wird nicht sehr häufig frequentiert. Bisher ist kein K 3 Fall bekannt geworden, obwohl die Umsetzung augenblicklich erfolgt.“
„Was glauben Sie wohl, wie lange es dauert, bis ich sie abgewickelt habe? Sie werden dann der erste K 3 Fall sein, der an die Öffentlichkeit dringt.“
Also wirklich, diese Frau ist nicht nur streitsüchtig, die ist auf eine Schlägerei aus. Wenn ich ihr jetzt auch noch verrate, was sich hinter K 3 verbirgt, geht sie mich auf offener Straße an.
Ich gab auf.
„Na, nun sagen sie schon.“
Jetzt, da sie sah, dass ich nachgab, lenkte sie ein. Ich trat vorsichtshalber einen Schritt zurück.
„Demut, Bescheidenheit, Fleiß und Geduld!“
Sie sagte nichts. Sie schaute mich nur an. In ihrem Blicke war alles drin, ich konnte es mir aussuchen.
Sie warf noch eine letzte Münze, nickte mir kurz zu und verschwand in Richtung Benediktiner Kloster.
Dann hörte ich nur noch ein lautes Quietschen und einen Aufschrei. Um Haaresbreite wäre sie von einem Laster überrollt worden.
Mein Gott, dachte ich, was hat die sich bloß gewünscht. Die Kategorie kennst du ja noch gar nicht.




__________________
Frima

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


DocSchneider
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jan 2011

Werke: 137
Kommentare: 2459
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um DocSchneider eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Friedrich Malinowski,

es wäre gut, wenn Du Dich auch zu Deinen Werken und denen anderer Autoren äußern würdest anstatt nur immer weiter Texte einzustellen.

Für die Überschrift schenke ich Dir noch ein n.

Viele Grüße,

DS
__________________
Manchmal denke ich, der Himmel besteht aus ununterbrochenem, niemals ermüdendem Lesen. (Virgina Woolf)

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung