Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
67 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Dringende Baumaßnahme
Eingestellt am 23. 08. 2008 13:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
viktor
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 117
Kommentare: 309
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um viktor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dringende Baumaßnahme

Ihr lieben Maurer, mauert schneller,
ihr seid schon deutlich in Verzug!
Die Bank braucht dringend Platz im Keller:
Die Räume sind nicht groß genug.

Es werden immer mehr, die Leichen -
so dicht sie auch gestapelt sind -
sind unten nicht mehr einzudeichen
und den Geruch verweht kein Wind.

Fahrt Sonderschichten, grabt in Eile,
verbreitert und vertieft den Schacht.
Ans Werk! Schlecht Ding braucht keine Weile,
wir zahlen doppelt in der Nacht!

Die neue Zeit schafft neue Fakten
und manche Existenz zerschellt.
Doch wir bestehn auf unsren Pakten -
egal, wer da durchs Raster fällt.

Wir selber sind versichert - gelle?
das Leben ist doch stets riskant!
Wir sorgen vor, für alle Fälle,
drum mauert, Maurer, frisch zur Hand!

Version vom 23. 08. 2008 13:05

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


viktor
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 117
Kommentare: 309
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um viktor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

danke, vera-lena,
...noch ein paar gedanken zum thema, entnommen dem es Buch "Wucherzins und Höllenqualen" des bekannten französischen
Historikers Jaques Le Goff:
Bis in´s 12. Jhdt. war es einem Christen gänzlich verboten, Zinsen zu nehmen - das Alte
wie das Neue Testament äußern sich ja auch sehr klar zum Wucher ("Usura").
Die Begründung war einfach: es steht der Geldforderung keine Dienstleistung gegenüber,
außerdem "arbeitet" das Geld Tag und NACHT und auch an Sonn- und Feiertagen.
Konsequenz: Höllenstrafe!
("Die einzige Quelle des Reichtums ist geistige oder körperliche Arbeit." G. Le Bras,
13. Jhdt.)
Im gesellschaftlichen Ansehen war der Wucherer unterhalb der Dirnen und Gaukler
angesiedelt, Dante stellte in seiner "Hölle" den Wucherer als Sünder wider die Natur
dem Sodomiten gleich! Dem Wucherer wurde keine christliche Beerdigung gestattet!
"Fenus pecuniae, funus est animae." (Des Geldes Zinsgewinn ist der Seele Tod)
Wucher, das ist der Tod!
Im 13. Jhdt. trat eine Änderung ein, da durch den zunehmenden Fernhandel sowie das
Entstehen größerer Städte der Begriff "Risiko" und eine kompliziertere Buchführung
entstanden - die Kirche "erfand" extra in diesem Zusammenhang das sog. "Fegefeuer",
das dem Wucherer - nach mehrjährigem Aufenthalt in dieser "Vorhölle" - dann doch noch
ein Türchen zum Himmel offen ließ. Die Bedingung war, dass die Zinsforderungen nicht
"graves et immoderates" waren (gewichtig und übermäßig...).

eine fatale rolle in der entwicklung des raubtierkapialismus spielt wohl auch die protestantische kirche, besonders der calvinismus...
liebe grüße
viktor

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Viktor,

das ist ja eine ganze Geschichtsschreibung über die Zinsen! Danke für die vielen Informationen!

Zur Zeit ist es die Verknappung der Rohstoffe, die das Leben für alle Menschen, die sich nicht Großkapitalisten nennen können, allmählich so kostspielig macht, dass in vielen Dingen des Alltags ein Umdenken notwendig werden wird.

In den ärmsten Ländern werden die Lebensmittel unerschwinglich, weil die Felder mit Raps zur Erzeugung von Biosprit bewirtschaftet werden.

Die Zahl der Menschen, die dem Hungertod ausgeliefert sind, steigt ständig.

In Italien ist die Regierung dabei ein Gesetz gegen Betteln zu erlassen, gegen das der Papst sich vehement geäußert hat.

In Deutschland war "Mundraub" lange Zeit straffrei. Ich weiß nicht, ob das immer noch so ist. Aber in Deutschland gibt es ja auch viel Unterstützung. Da ist "Die Tafel" in vielen Städten, so dass die Menschen nicht mehr verhungern müssen.

Es sollte bei diesen unglaublichen Großverdienern, die mehrere Millionen so ganz selbstverständlich pro Jahr kassieren ein Prozess des Umdenkens einsetzen, denn sie können ja ihr Geld niemals aufbrauchen. Wozu also diese Anhäufung, wenn es an anderer Stelle fehlt.

Roman Herzog war der Erste, der meines Wissens darauf aufmerksam gemacht hat. Zitat: Wenn jemand zwei Häuser zu vererben hat, sollte er eins verschenken." Zitatende.

Für kein Volk ist es günstig, wenn die Schere zwischen arm und reich immer größer wird.

Solcherart waren meine Gedanken, als ich Deinen Text las.

Liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Herrlich Viktor! So schön in Worte gefasst, was einen allenthalben bewegt und innerlich zum Anarchisten macht.
...und das alles noch mit einem Hauch von Schillers "Glocke" umfangen.
Tja, die Banken spielen bei vielen Kapitulationen, seien sie geschäftlicher oder privater Natur eine große Rolle, immer mit der Ausflucht auf den Lippen: Uns sind die Hände gebunden, wir würden ja...
Global gesehen wirkt sich dies Verhalten regelerecht katastrophal aus, deshalb empfinde ich dein Gedicht auch als sehr aktuell.

Grüße von Maren

Bearbeiten/Löschen    


viktor
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 117
Kommentare: 309
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um viktor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo marens,
"Uns sind die Hände gebunden, wir würden ja..." - damit verschafft sich der "partner" sympathie: eigentlich lehne ich es ja auch ab, aber...(tatsächlich reibt er sich die hände, denn er bekommt eine nette provision...)
hallo druidencurd,
angeprangert wird die wucherei, sonst nichts.
wenn man bedenkt, dass durch die computerprogramme ein dahrlehensvertrag innerhalb weniger minuten perfekt gestaltet vorliegt, der - z.b. bei hauskauf über die annuität bei 1% tilgung einen sechsstelligen gewinn festschreibt, ist dies ein SKANDAL, eine unverschämtheit sondergleichen.
der link, den du hier legst, befasst sich mit einer völlig anderen problematik.
liebe grüße
viktor

Bearbeiten/Löschen    


Druidencurt
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Feb 2001

Werke: 72
Kommentare: 616
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Druidencurt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo viktor

quote:
wenn man bedenkt, dass durch die computerprogramme ein dahrlehensvertrag innerhalb weniger minuten perfekt gestaltet vorliegt,

perfekt ist doch klasse, verkürzt wartezeit, wenn man schnell handeln will/muß...

quote:
der - z.b. bei hauskauf über die annuität bei 1% tilgung einen sechsstelligen gewinn festschreibt, ist dies ein SKANDAL, eine unverschämtheit sondergleichen.

fínde ich zur zeit eigentlich nicht, denn:
vor 7 Jahren langen die H-Zinsen noch bei knapp 7 %
zur Zeit z.T. unter 5 %
vor 20 jahren hatte ich noch knapp 9% vor der brust

Hier klicken

allerdings sollte man bei niedrigzins eine höhrer tilgung als 1% vereinbaren, sonst erlebt man bei zinsanpassung nach ablauf der zinsbindungsfrist eine böse überraschung.

Unverschämt ist allerdings, das banken gerne 1% aufschwatzen,
(in den USA gang und gäbe)
da sich bei einem prozentpunkt unterschied in der tilgung die laufzeiten erheblich verlängern.

Unverschämt sich vor allem überziehungszinsen, eine sauerei...
und das trifft meist die kleinen leute

Hier klicken

Unverschämt sind auch provisionen bei abschluß eines bausparvertrages :-(

Hier klicken

Dringende Baumaßnahme es zu ändern...genau

MfG
DC
__________________
Tri-Tra-Trullala =
denn der Troll ist wieder da!
Das finden viele sonderbar!

Bearbeiten/Löschen    


viktor
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2007

Werke: 117
Kommentare: 309
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um viktor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


hallo dc,
die kleinen leute schließen nolens volens mit 1% tilgung ab, damit die mtl. rate möglichst klein ist. wenn dann die kinder groß sind, verkaufen sie das haus oder gehen in privatinsolvenz, weil die belastung dann zu groß ist.
dann hat die bank schon zinsen ohne ende kassiert, das haus ist vllt gerade mal halb getilgt - und die bank startet mit dem gleichen haus das gleiche spiel mit einem anderen deppen.
sie hams aber übertrieben - zumindest hier in der gegend stehen mittlerweile viele häuser leer, weil die deppen langsam ausgehen.
liebe grüße
viktor

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!