Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
126 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Drogen
Eingestellt am 03. 08. 2005 13:51


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Andrea1694
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 81
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrea1694 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der erste Schuss …

… Schattenwelt betreten,
die Realität zählt nicht mehr

… Farbenvielfalt
wo kommt sie aus dem Dunkel her

… freies schweben ohne Zeit und Raum
keine Verpflichtung mehr

Überdosis …

… AUS!


Andrea
03/08/2005

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Gerhard Kemme
Guest
Registriert: Not Yet

Guten Tag!
Realität entgrenzende Effekte kenne ich nur vom Alkohol. Dein Text regt viele Fragen an. Stimmt es, dass es tatsächlich AUS ist, nach einer Überdosis? Todeserfahrungen sind mir unbekannt, doch soll es Leute geben, die selbst diesen Bereich erfahren haben. Wenn man nun immer die "richtige" Dosis trifft, was passiert dann?
MfG Gerhard Kemme

Bearbeiten/Löschen    


Andrea1694
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 81
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrea1694 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Drogen

Lieber Gerhard,

hoffentlich ist die Du-Form fĂĽr Dich genauso O.K. wie fĂĽr mich :-)

Durch meinen - bewuĂźt - kurzgehaltenen Text, wollte ich den/die Leser/innen dazu anregen, vielen Fragen zu begegnen und sie sich auch selber zu stellen.

Während meines Lebens habe ich bisher zwei Menschen kennengelernt, die dem Drogenkonsum verfallen sind. Einer davon ist an einer Überdosis gestorben, daher das jähe Ende meines Textes.

M.E. befindet sich derjenige - egal ob er dem Alkohol oder den Drogen verallen ist - in einer ganz anderen Welt, auf sozusagen einer - für uns (zum Glück) - anderen Ebene des eigentlichen Seins. Man nimmt die Realitäten nicht mehr wahr, hat keine Sorgen und Ängste mehr, lebt einfach in die Zeit hinein. Nichts dringt mehr zu einem durch.

Leider verfallen viele diesen Lastern, manche sogar auf ewig, obgleich es bestimmt einige gibt, die eine entsprechende Entzugskur gemacht haben. Andere widerum schaffen es dem Sumpf zu entfliehen.

Hoffe, das ich ggf. einige Deiner Fragen klären konnte und wünsche Dir noch einen wundervollen Tag.

LG,
Andrea

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!