Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
483 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Du
Eingestellt am 07. 05. 2002 10:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Anamida
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 88
Kommentare: 154
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Anamida eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du
bist alles,
was ich will

Du
bist der Traum,
den ich träume

Du
bist der Anker,
der meine Sehnsucht hält

Du
bist das Glück,
das mich erfüllt

Du
bist das Buch,
das ich les`

Du
bist das Rad,
das mein Leben dreht

Du allein




__________________
Gesten der Liebe oder der Freundschaft sind nicht mit Geld aufzuwiegen.
by Mich

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


loona
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2000

Werke: 0
Kommentare: 402
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Merciii daß es Dich gibt... *zwinker*

Sorry, die viele Muttertagswerbung ist wohl mit mir durchgegangen und ich hatte ein déjà-entendu...

Ich find das Gedicht richtig niedlich (das war jetzt vermutlich der zweite Fettnapf), aber "Du allein" ist irgendwie ein "kaltes" Ende... Allein. Hm...

Fröhliches Lieben wünscht

loona, total subjektiv.

Bearbeiten/Löschen    


Anamida
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 88
Kommentare: 154
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Anamida eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

allo loona,
danke fein
findest du es ist zu steril?

liebe Grüsse
yasmin

Bearbeiten/Löschen    


loona
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2000

Werke: 0
Kommentare: 402
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hm... "steril" wäre mir jetzt nicht eingefallen.

Die letzte Zeile ist schon so allein. Und dann noch das "Du allein". Wo doch vorher dauernd die Wechselwirkung Du<->ich besungen wurde. Das Ende suggeriert irgendwie, daß alles vorher allein vom "Du" bestimmt wurde, also das "ich" nicht gleichwertig / gleichberechtigt ist. Ich sehe sowas meist zu pragmatisch, sorry ;o)

Aber steril... nee...

Gruß

loona

Bearbeiten/Löschen    


Anamida
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 88
Kommentare: 154
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Anamida eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

und was häldt du von:
nur du
bist alles
was ich will/brauche
als letzte Zeile statt:
du allein
lg
yasmin

Bearbeiten/Löschen    


loona
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2000

Werke: 0
Kommentare: 402
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Du
bist alles,
was ich will.

Wäre eine Reprise des Anfangs und würde so den Kreis schließen. Ich ganz persönlich würde bei diesem Gedicht allerdings ein "grande finale" vorziehen. Einen sanften Paukenschlag (gibt's sowas?), einen kurzen, vielleicht trockenen Satz, der einen nach den lieblichen Merci-Zeilen trifft, ohne betroffen zu machen. Der ein bißchen aus der Rolle fällt.

Any ideas? Es ist Dein Gedicht und ich möchte zu dieser Schlüsselstelle keinen konkreten Vorschlag machen. Es soll ja nicht mir gefallen, sondern Dir und dem Menschen für den Du es möglicherweise geschrieben hast (das bin ja nicht ich ;o)) )

Morgengrüße

loona

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!