Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
79 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Du
Eingestellt am 13. 07. 2005 10:35


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Andrea1694
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 81
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrea1694 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du

Wie gern ich doch deine H├Ąnde sp├╝r`,
die mich immer wieder aufs Neue verzaubern.

Wie gern ich doch in deine Augen seh`,
in deren Blau ich mich immer wieder aufs Neue verliere.

Wie gern ich doch in deinen Armen liege,
die mir immer wieder aufs Neue Geborgenheit geben.

Wie gern ich doch deine N├Ąhe sp├╝r`,
die mir immer wieder aufs Neue zeigt, das ich noch lebe.

Ich liebe dich!

Andrea
13.07.05

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

hallo andrea,
es ist schwierig mit diesem gedicht.
auf der einen seite sind deine gef├╝hle
nachvollziehbar, daran besteht gar kein
zweifel.
das problem ist, dass es f├╝r andere
leser/innen einfach nicht interessant
genug ist. mal als beispiel:

ich will meine wohnung entr├╝mpeln.
dabei finde ich alte zeugnisse, ein
schwimmabzeichen, eine giraffenfigur, die
mein erster freund mir geschenkt hat,
einen hut, den ich als souvenir auf einer
reise nach spanien kaufte.
alle diese dinge sind wertlos und auf einem
flohmarkt w├╝rde kein mensch geld daf├╝r
bezahlen. ich selbst aber w├╝rde diese
dinge wohl aufbewahren, weil ich erinnerungen
und geschichten, gesichter etc. damit verbinde.

in ├╝bertragung auf das gedicht hei├čt das,
dass die person, die du liebst, sich ├╝ber
diese zeilen freuen w├╝rde. auch f├╝r dich
kann es als erinnerung einen wert haben, wenn
du es in zehn jahren noch einmal liest. aber
f├╝r einen au├čenstehenden bringt es absolut nichts.
es ist austauschbar. die sprache bringt nichts
neues, es entsteht kein besonderes bild.

wie k├Ânnte man die gef├╝hle in anderen worten
beschreiben?
was zeichnet diesen menschen aus? was unterscheidet
in von anderen?
lassen sich metaphern/allegorien finden?
wieso zeigt n├Ąhe, dass man lebt?
usw.

liebe gr├╝├če,
denschie

Bearbeiten/Löschen    


Andrea1694
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 81
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrea1694 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Du

Liebe Denschie,

danke f├╝r Deinen ausf├╝hrlichen Kommentar. Ich verstehe Deine Anmerkungen und werde versuchen ├╝ber den Text und ├╝ber den Menschen, was ihn ausmacht etwas Besonderes zu sein, nachzudenken.

Sofern er nicht g├Ąnzlich gel├Âscht wird :-)

W├╝nsche Dir einen sch├Ânen Tag und sende Dir viele Gr├╝├če,
Andrea

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Guten Morgen Andrea,

ich glaube nicht, dass man diesen text be-├╝berarbeiten sollte/m├╝sste. Ich selbst habe auch schon einmal solch ein "Du"-Text geschrieben. Es ist Dein momentanes gef├╝hl, die Zeit in der Du gl├╝cklich bist, das lese ich daraus und auch, was dieser Mensch f├╝r DICH ausmacht.
Klar kann man das in tausend andere Variationen packen, vielleicht auch "professioneller" (finde kein anderes Wort daf├╝r) aber es ist DEINE Sprache.

W├╝nsche Dir einen sch├Ânen Tag
lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Andrea1694
Hobbydichter
Registriert: Oct 2002

Werke: 81
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Andrea1694 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Du

Liebe Sanne,

ich danke auch Dir f├╝r Deinen Kommentar. Nachdem ich Denschie geantwortet habe, hatte ich meine Zeilen immer und immer wieder gelesen um sie zu ├╝berarbeiten. Doch ├Ąndern kann ich nichts daran, weil sie wirklich meine Gef├╝hle f├╝r den Mann in meinem Leben wiederspiegeln.

Zudem kann es doch auch sch├Ân sein, Liebesgedichte in die LeLu zu setzen und ggf. den ein oder anderen dazu anzuregen auch seinen Gef├╝hlen in schriftlicher Form freien Lauf zu lassen.

Werde mich gleich mal auf die Suche nach Deinem Gedicht "Du" machen und w├╝nsche Dir einen wundersch├Ânen Tag.

LG
Andrea

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

hallo andrea,
du hast nat├╝rlich recht und stoffel auch.
ich wollte blo├č begr├╝nden, warum ich dieses
gedicht nicht sonderlich mag oder warum es
mir nichts bringt.
es ist sicherlich schwierig, es zu ver├Ąndern.
ich wollte mich blo├č erkl├Ąren, weil der text
auch schon einige "schlechte noten" hatte. und
das ist doch ein bl├Âdes gef├╝hl, bzw. w├Ąre
f├╝r mich ein bl├Âdes gef├╝hl.
lg, denschie

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!