Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
418 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Du armi Sau, du alti!
Eingestellt am 05. 10. 2005 15:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
masterplan
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2001

Werke: 114
Kommentare: 121
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um masterplan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Dedicated to S. "HĂ€ftig" Harsch - we will never remember you...

Smitty spĂŒlt es an den Strand
einer tödlich gottverlassenen Insel
Alles was er hat, ist der Pfand
von einem verliehenen Farbpinsel

Drei Euro auf den Cent genau
nĂŒtzen ihm nicht viel an diesem Ort
Keine Wohnung, keine Frau
hĂ€tte er das gewußt, als er ging von Bord

Doch das DĂŒmmste von allem
die einzigen Pflanzen, zu seiner Hysterie
sind zwar saftige Kokospalmen
leidet er jedoch an Kokosnussallergie
__________________
Schön, dass wir einmal darĂŒber sprechen konnten...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Udogi-Sela

HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
SpĂŒli

Um das Poem richtig zu begreifen, muss man, denke ich, "HĂ€ftig" Harsch kennen. Darin liegt sicher auch der Sinn des „Pfands eines verliehenen Farbpinsels“ und anderem.
Jedenfalls ist das alte und immer wieder neue Thema „Einsamer gerĂ€t auf einsame Insel“ um eine neue Variante bereichert.
Um die erste Zeile deutlicher werden zu lassen, wĂŒrde ich schreiben (geschrieben haben):
„Smitty landet an dem Strand...“
oder
"Smitty rettet sich am Strand..."

Herzlichst
Udo

__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


masterplan
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2001

Werke: 114
Kommentare: 121
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um masterplan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ui...

Nett, das ist das erste Mal, dass einer meiner "Trashys" jemandem so einigermaßen gefĂ€llt. Vor allem, weil es wohl der vorerst letzte seiner Art war, die ich zusammengeschrieben habe. Jetzt will ich mich wieder ganz auf aufwendigere (bzw. sinnvollere) Texte stĂŒrzen.
Na ja, ich kenn den "HĂ€ftig Harsch" noch aus meiner Berufsschulzeit. Eigentlich hat er vor allem den Titel des Poems beigesteuert. Pfand gab es damals nur auf Zartbitter- Bountyriegel (die roten) und Schnitzelwecken. TatsĂ€chlich denke ich bei dem gestrandeten Typen an den Barmixer Smitty aus einer Cocktailbar in meiner NĂ€he. Die Ironie: FĂŒr einen echten Pina Colada brĂ€uchte man Kokosnusscreme...


__________________
Schön, dass wir einmal darĂŒber sprechen konnten...

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

halb angesoffen finde ich den text gar nicht schlecht.
einsame insel, kokospalmen ... leider fehlt alles andere.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Udogi-Sela

HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
bonansmitty

He bon, Du meinst mit "alles andere" sicher eine Frau, bzw. das, was eine Frau (oder gar mehrere) Dir auf einer einsamen Insel bieten könnte... falls die sich einen bonanza bieten lÀsst.

Herzlichst
Udo


__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!