Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
63 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Du - in Erinnerung
Eingestellt am 16. 02. 2005 23:51


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
DayDreamer
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2004

Werke: 79
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um DayDreamer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du - in Erinnerung

Dein Lachen ist ein eigner Fr├╝hling,
die Lippe ziert ein Morgenrot,
deine Wangen, Ort von Z├Ąrtlichkeit,
der meinen H├Ąnden Zuflucht bot.

Liebesschw├╝re, ich will sie sprechen,
an jedem Tag, in jeder Nacht,
mit jedem Hauch von meinem Atem,
der deinen Engelsschlaf bewacht.

An jedem Zeitpunkt, meines Lebens,
will ich deine Finger sp├╝ren,
die Stimme und die Z├Ąrtlichkeiten,
die ins Paradies verf├╝hren.

So halt mich fest in deinen Armen,
mit Liebesschw├╝ren, rein und klar,
erwarten wir gespannt den Morgen,
wenn nichts mehr so ist wie es war...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


San Martin
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 20
Kommentare: 267
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um San Martin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Heh... das ist zwar etwas kitschig, aber ich mag es.

Was mich etwas st├Ârt, sind die Liebesschw├╝re. Liebe sollte man sich nicht schw├Âren m├╝ssen, und Schw├╝re haben etwas Gezwungenes. Vielleicht w├Ąre auch ein weniger deutliches Wort angebrachter, ein Wort, das als Metapher f├╝r eben jene Liebe steht, das aber seine Bedeutung dem Leser nicht sofort preisgibt.

Allerdings bem├Ąngele ich, dass du nicht durchgehend Jambus verwendet hast. Das h├Ątte das Gedicht h├Ârbar abgerundet. Hier ein paar Vorschl├Ąge:

Dein Lachen ist ein eigner Fr├╝hling,
die Lippe ziert ein Morgenrot,
die Wangen: Ort von Z├Ąrtlichkeit,
der meinen H├Ąnden Zuflucht bot.

Ich will dir Liebesschw├╝re geben,
an jedem Tag, in jeder Nacht,
mit jedem Hauch von meinem Atem,
der deinen Engelsschlaf bewacht.

An jedem Zeitpunkt meines Lebens
will ich deine Finger sp├╝ren,
die Stimme und die Z├Ąrtlichkeiten,
die mich ins Paradies entf├╝hren.

So halt mich fest in deinen Armen,
mit Liebesschw├╝ren, rein und klar,
und lass uns auf den Morgen warten,
wenn nichts mehr so ist, wie es war...

Besonders gefallen mir Zeilen 6-8. Zeile 10 ist noch Troch├Ąus... da m├╝sstest du mal schauen, ob du das wegen der weiblichen Kadenz in Zeile 9 beibeh├Ąltst. Es kann aber den Leser aus dem Rhythmus bringen (vgl Zeile 12). Pass auf die Kommata auf: ich habe 2 oder 3 gestrichen und eines hinzugef├╝gt.
__________________
"I still can remember the way that you smiled on the fifth day of May in the drizzling rain."

Bearbeiten/Löschen    


DayDreamer
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2004

Werke: 79
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um DayDreamer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
Urspr├╝nglich ver├Âffentlicht von San Martin
Heh... das ist zwar etwas kitschig, aber ich mag es.


hehe, danke (:

quote:
Was mich etwas st├Ârt, sind die Liebesschw├╝re. Liebe sollte man sich nicht schw├Âren m├╝ssen, und Schw├╝re haben etwas Gezwungenes. Vielleicht w├Ąre auch ein weniger deutliches Wort angebrachter, ein Wort, das als Metapher f├╝r eben jene Liebe steht, das aber seine Bedeutung dem Leser nicht sofort preisgibt.


hmm stimmt, an das hab ich so net gedacht... mit liebesschw├╝re wollt ich einen kleinen hauch ironie reinbringen. f├╝r mich ist das n├Ąmlich so eine art "ich liebe nur dich und das f├╝r immer und ewig und ich schw├Âre dass meine liebe nie versiegt und wir ewig zusamen bleiben". da man das ganze f├╝r den moment zwar sicher ernst meint, man es aber nicht mit 100%iger sicherheit versprechen kann... .

quote:
Allerdings bem├Ąngele ich, dass du nicht durchgehend Jambus verwendet hast. Das h├Ątte das Gedicht h├Ârbar abgerundet.

h├Ątte es, ja... *g* (:


quote:
Dein Lachen ist ein eigner Fr├╝hling,
die Lippe ziert ein Morgenrot,
die Wangen: Ort von Z├Ąrtlichkeit,
der meinen H├Ąnden Zuflucht bot.

sch├Âne idee, nur passen dann die silben net mehr... 9-8-9-8

quote:
Ich will dir Liebesschw├╝re geben,
an jedem Tag, in jeder Nacht,
mit jedem Hauch von meinem Atem,
der deinen Engelsschlaf bewacht.

hmm gef├Ąllt mir leider von der betonung und von der ver├Ąnderten aussage nicht, sorry


quote:
An jedem Zeitpunkt meines Lebens
will ich deine Finger sp├╝ren,
die Stimme und die Z├Ąrtlichkeiten,
die mich ins Paradies entf├╝hren.

gef├Ąllt mir super, nur passt es mit den silben nicht ├╝berein... .

quote:
So halt mich fest in deinen Armen,
mit Liebesschw├╝ren, rein und klar,
und lass uns auf den Morgen warten,
wenn nichts mehr so ist, wie es war...

gef├Ąllt mir gut... )

quote:
Besonders gefallen mir Zeilen 6-8.


danke *rot werd* *g* (:

quote:
Zeile 10 ist noch Troch├Ąus... da m├╝sstest du mal schauen, ob du das wegen der weiblichen Kadenz in Zeile 9 beibeh├Ąltst.

stimmt... *├╝berleg*

quote:
Es kann aber den Leser aus dem Rhythmus bringen (vgl Zeile 12). Pass auf die Kommata auf: ich habe 2 oder 3 gestrichen und eines hinzugef├╝gt.

das mit den kommata ist echt so eine sache, ja... da fehlt mir meistens das gesp├╝r daf├╝r, danke *g* (:

danke f├╝r deinen ausf├╝hrlichen kommentar und deine verbesserungsvorschl├Ąge )

supersch├Ânes wochnende noch

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!