Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
412 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Du kannst mich oft nicht leiden
Eingestellt am 07. 05. 2003 10:46


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Du kannst mich oft nicht leiden

Dein vorwurfsvoller Blick
aus zusammen gekniffenen Augen
kotzt mich manchmal an.

Ja verdammt!

Ich sollte früher schlafen gehen,
hab Ringe unter den Augen.
Ich sollte weniger rauchen,
meine Haut wirkt dadurch fahl,
und ich sollte lieber Tee am Abend trinken,
statt den Wein.

Aber DU siehst auch nicht besser aus
als ich!

Ach,
ich sollte Morgens
einfach nicht in den Spiegel sehen.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ja, ein blick in den spiegel kann gespenstisch sein.
sehe ich genauso.
trotzdem: draußen rennen noch ganz andere zombies
durch die gegend.

also: kopf hoch!

ralph


__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

*lach*
das sind bestimmt DIE "Zombies",
die am Morgen ebenfalls in den Spiegel sahen *g*

lG
danke
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ja, das inspiriert mich zu einem neuen gedicht:
"die solidarität der zombies"

im ernst: wir sind zusehr auf äußerlichkeiten fixiert.
das geht mir leider auch so. wo ich in dieser herrlichen
sommerzeit nicht überall hingucke ...!
ich bin immer noch auf sex getrimmt. drum muß ich stetig
einen kampf mit meiner geilheit ausfechten. mit ein paar bier im bauch sehe ich das meist nicht mehr so eng.
und intelligent genug für ausreden bin ich sowieso.

laß dich mal drücken
ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

jepp..
wäre ein Versuch wert..
"die Zombies sind unter uns"
oder
"auch ich..war mal ein Zombie"

Mach mal was..
drückdichauch
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
zombies im gegenverkehr

ich will niemandem zu nahe treten, stoffel.
mach mal was?!
was soll ich machen? wohin mit meinen gefühlen?
wieviel davon ist abfall?
sind es nur die schalen - oder bin ich innerlich
längst verfault, und ich will nicht unter die
decke schauen ...?
stimmt die fassade noch?

ich hadere mit mir
ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!