Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5510
Themen:   94054
Momentan online:
239 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Du, meine Sonne
Eingestellt am 07. 02. 2000 00:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Eagon Wellington
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 51
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Betrittst Du den Raum,
so ist es,
als gehe die Sonne auf
in meinem Herzen,
welches in Finsternis fror.

Sehe ich Dich,
ist mir,
als tanze mein Herz
vor tiefer Freude
in Lichte Deiner Schönheit.

Sagst Du ein Wort,
scheint es,
als schweige meine Welt,
still, ruhig und zahm,
allein, um Dir zu lauschen.

Berührst Du mich dann,
so ist mir,
als strahlte Deine Nähe
tief in meine Brust hinein
und dort,
wo mein Herz in Finsternis lag,
entfachst Du das Feuer des Lebens.

Und in diesem Augenblick,
hältst Du mich im Arm,
verweile ich leis',
von stillster Seligkeit umfangen,
auf das der Moment,
ungeschreckt,
auf ewig währe.

Und wenn Du dann gehst,
und die Nacht in mir fällt,
so träum' ich von Dir
und wart' auf den Morgen.


(Übernommen aus der 'Alten Leselupe'.
Kommentare und Aufrufzähler beginnen wieder mit NULL.)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Werbung