Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
343 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Du singst so schräg-Rondeau
Eingestellt am 11. 08. 2010 20:26


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du singst so schräg, man möchte schrein
nach Oropax, am besten zwein,
die müssen als ein Ohrenschutz
in Ohren stecken, wenn auch Putz-
aspekte uns sogleich entzwein,
denn nichts schaut doch wohl besser drein
am Ohre als ein Edelstein.
Den trag ich manchmal auch, aus Trutz:
Du singst so schräg!
Ich seufze tief, hör ich auf Dein
gekreischtes Krächzen. Leis zu sein
gelingt Dir nie, und aller Putz
fällt von den Wänden in den Schmutz.
Es geht mir quer durch Mark und Bein.
Du singst so schräg!
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2246
Kommentare: 11062
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Interessant ist hier die Verbindung des Aufschreis mit der Analyse. Ich musste auch sofort an mein Schnarchen denken.

Meine Frau würde sagen: "Du schnarchst so laut, man möchte schrein. ..."

Es sind elementare Erlebnisse.

Zur Form.
Sie ist gut getroffen, denke ich. Es ist schwer, in Deutsch so viele "echte" Reime zu finden.

Wir haben in "zwein" und "entzwein" einen identischen Reim, der auf Homophonie beruht. Das ist aber, gllaube ich, nicht weiter schlimm, es fällt auch beim Lesen nicht weiter auf. Inhaltlich passt es voll.


Sehr schön ist die Selbstbezüglichkeit hin zum Ausgangspunk, das Rondeau war zunächst eine Liedform.

Wenn man es mit dem älteren Text vergleicht, so haben wir heute bei der Lyrik das Gefühl, die Struktur zu glätten. Wir bürsten nicht gegen den Strich, sondern verwenden einen klaren und sauberen Rhythmus. So auch hier.


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Bernd,

es ist immer wieder erfrischend, Deine gedankenreichen Kommentare zu lesen.

Du eröffnest mir oft genug neue Sichtweisen selbst auf meine eigenen Texte.

Liebe Grüße

Herbert
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!