Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
360 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Du und ich!?
Eingestellt am 03. 11. 2000 22:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du und ich
Du und ich
Du und ich
Du
und ich

Dun und

Du
Du
Du

und ich
nicht mehr
__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Svalin
???
Registriert: Sep 2000

Werke: 68
Kommentare: 695
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Svalin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

... ja, kann man nachvollziehen. Interessant bei dieser Form finde ich die völlig offengehaltene Aussage: Schmerz, eine formale Feststellung, Ironie, Resignation, Ernüchterung, Verzweiflung. Alles und nichts ist möglich. Interessant!

Martin
__________________
Lyrik ist Logopädie im Zeitalter der Sprachlosigkeit. [Alexander Eilers]

Bearbeiten/Löschen    


dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Null und Eins!?

Hallo Martin!

Danke für Deine Antwort.
ich mag es, Gedichte in solch 'aussageloser Form' zu schreiben. Es ist so eine Art Grundgerüst. Es faßt Aussagen auf den innersten Kern zusammen, ich als angehender Informatiker könnte sagen, die Daten werden komprimiert. (In diesem Fall könnte man sogar das gesamte Gedicht nur aus 0 und 1, verknüpft mit Logik-Operatoren schreiben, fällt mir gerade ein - egal) Der Leser kann sich das dann Stück für Stück dekomprimieren und interpretieren. da die vorhanden Informationen aber nicht unbedingt einmdeutig sind, entsteht bei jedem Leser eine andere Interpretation.
Außerdem ist es eine Art 'graphischer Lösung', man sieht fast, worum es geht und was sich verändert.

Viele Grüße
Ich

__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen    


Svalin
???
Registriert: Sep 2000

Werke: 68
Kommentare: 695
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Svalin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
apropos graphische Lösung

verbirgt sich ein tieferer Sinn darin, daß der Text in E-Form erscheint? Ich grübel noch :-) Könnte auch ein F sein ...

Martin
__________________
Lyrik ist Logopädie im Zeitalter der Sprachlosigkeit. [Alexander Eilers]

Bearbeiten/Löschen    


dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Interessant, interessant ...

Hi Martin!
Ich habe ja schon deinen
zahlreichen anderen Antworten entnommen, dass Du ein ganz kluges Köpfchen zu sein scheinst, das ist mir noch nicht aufgefallen, also auc nicht beabsichtigt. Vielleicht ist es ja unterbewußt entstande, wer weiß...
Wenn es ein 'C' wäre, wär es beabsichtigt gewesen.


'D'
__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen    


marillis
Guest
Registriert: Not Yet

du und sie.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!