Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
359 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Du und ich
Eingestellt am 10. 12. 2001 08:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stephan Götze
Möchtegern-Schreiber
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan Götze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

FĂĽhlst Du es nicht auch,
siehst Du es nicht auch,
willst Du verleumden,
dass wir fĂĽr einander
geschaffen sind ?

SpĂĽrst Du es auch,
schmeckst Du es auch,
willst Du einsehen,
dass wir einfach
zusammenpassen ?

Erinnerst Du Dich auch,
erkennst Du es auch,
willst Du gestehen,
dass wir immer
Gefallen daran fanden ?

Willst Du es auch,
magst Du es auch,
willst Du erleben,
dass wir daraus
Wertvolleres machen ?

(c)Stephan Götze – 21.8.01 für Lena Bretschneider

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

lieber stephan,
es gibt menschen die sind zu "blind" um zu erkennen,das das GlĂĽck ganz nah bei ihnen steht.
Eigentlich mĂĽsste ich mir ALL deine texte und gedichte aus drucken..:-)
und sie jemand bestimmten geben.

lg
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Stephan Götze
Möchtegern-Schreiber
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan Götze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Antwort des Autors

werte sanne,

Blindheit ist töricht aber auch schützend zu gleich.
GlĂĽck finden und erkennen scheint den meisten verwehrt,
da sie sich nicht einmal an den einfachen Dinge im Leben
erfreuen. Gemästet erdrückt man die zarten Sprossen des Glücks. Jeder scheint auf Schatzsuche, Jäger des Glücks,
rennen Glanzlichtern hinterher und ĂĽbersehen das Wahre im Dunklen - weil sie nicht Ihren Tastsinn gebrauchen.

Wenn es Dir weiterhelfen sollte, Deinem Inneren Ausdruck mit Hilfe meiner Texte zu mehr Intensität und Schärfe zu verhelfen, so will es gewähren. "Jemand bestimmten" sollten die Augen geöffnet werden. Du solltest keine Chance vorbeiziehen lassen, die dies ermöglichen könnte.

Ich bin froh diese einschneidende Phase überwunden zu haben, sie war lang und inspirierend, aufreibend aber auch erleuchtend, am Ende erträglich.... das sagt sich immer so leicht

lg
Stephan

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

oh gott..*kreisch*
grade ..als ich mal deine benachrichtigungen bekam, fiel mir auf..das ich wohl nur in DEINEN threads unterwegs war..
und hoff..nicht allzu genervt zu haben..?

ok..zum text.
mei..diese phase hatte ich auch..darum wohl dieses mit-empfinden..sich-darin-finden- nach-empfinden...
schön zu lesen das es einer schreibt..statt ich selbst..

also..das ein MANN zu so etwas fähig ist..das..bewundere ich immer und immer wieder...

gib mehr

lg
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Stephan Götze
Möchtegern-Schreiber
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan Götze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Antwort des Autors

werte sanne,

das stört mich nun wirklich nicht, dass Du in meinen Threads unterwegs bist ... :-)

Ach Männer haben Gefühle !!
Zeigen diese nur zur selten oder verleihen Ihnen zu wenig Ausdruck.

Vielen Dank ... fĂĽhle mich geschmeichelt :-)

lg
Stephan

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!