Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92251
Momentan online:
282 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Tagebuch - Diary
Du warst mein Liebling!
Eingestellt am 30. 11. 2002 23:52


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
franz-josef
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Nov 2002

Werke: 19
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um franz-josef eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Als ich dich zum ersten Mal sah, und Deine Augen erblickte,und in diese blickte,
da wusste ich, dass Du es warst.
Dass Du diejenige sein wĂŒrdest,
die ich lieben könnte und lieben wollte.

Nur ich begriff nicht, dass Du mich anders sehen musstest.
Warum solltest Du mich mögen,
warum solltest Du mich ĂŒberhaupt sympathisch finden.

Du warst eine BerufsanfÀngerin in unserem Betrieb,
eine junge Frau die am Start Ihrer beruflichen TrÀume war,
eine Frau die Ihre Ellenbogen zu benutzen begann.

Du lÀcheltest mich oft sehr lieb an,
oder war es nur Höflichkeit die mit „lieb sein“ nichts identisch hatte.
Eine Höflichkeit, die Dir auch Vorteile brachte?

Es war schwer fĂŒr mich , Dich zu erreichen,
denn ich wusste, es konnte und durfte nicht sein.
Nicht offiziell, aber gibt’s ĂŒberhaupt eine Chance fĂŒr die Chance der Liebe im Geheimen?

Mein GefĂŒhl sagte „ja“ und mein Verstand „nein“,
Aber wie sollte ich es Dir vermitteln, wenn ich selber hier war gespalten.
Ist die Chance auf ein privates GlĂŒck wichtiger,
als der garantierte Erfolg im Job?

Fragen ĂŒber Fragen, die ich mir stellte und lange keine Antwort fand.
Wir kamen uns nÀher, aber was war mein Ziel,
wenn ich nicht offen zu der Liebe stehen wollte?

Du warst weiter sehr freundlich und nett zu mir,
und ich bildete mir weiter ein,
Dich persönlich zu erreichen.

Nach langer Zeit versucht ich zu Dir zu stehen,
offen zu sein und den weiteren Weg gemeinsam zu gehen.

Was kam, war zu erwarten. Schwierigkeiten im Betrieb.
Wie ich nur könnte, und was ich wollte???
Was Du Dir einbildetest und was das sollte?
Fragen aus allen Ecken, die ich mit Dir zusammen beantworten wollte.

Aber dann, nach langer Zeit
musste ich es Dir sagen,
dass offiziell nie etwas aus uns wĂŒrde, weil mein Job mir wichtiger wĂ€re.

Du lÀcheltest mich in diesem Moment ganz lieb an.
Und meintest, ich hÀtte Dich verkannt.
Ich wÀre Dir zwar auch sympathisch,
aber Du wolltest weiterkommen und das systematisch.

Du wirst befördert und wechselst die Abteilung und den Betrieb.
Und nun bist Du immer noch freundlich,
aber nicht nur zu mir.

Du hast gelernt Dich im Beruf zu bewÀhren, bist erfolgreich und charmant,
ich bin auch weiter tĂ€tig und GefĂŒhle sind mir auch nicht mehr relevant.

Die Jahre vergehen.

Vor einigen Jahren sahen wir uns wieder,
haben gesprochen stundenlang,
Wir brauchten so viel Zeit, um uns alles zu erzÀhlen,
und stellen beide fest, wir haben uns verkannt.

Ausschließlich der Beruf war uns wichtig,
und unsere Ellenbogen zu benutzen.

GefĂŒhle haben wir nicht akzeptiert.
DU und ich haben Kariere gemacht
Und sonst nichts?

Heute forschen wir nach unseren GefĂŒhlen
Und suchen jetzt nach Liebe?

Ist dies nun nicht zu spÀt.
Sind wir ĂŒberhaupt noch beziehungsfĂ€hig?
Die Frage werden wir uns eines Tages beantworten mĂŒssen,
aber zunÀchst können wir morgen wieder arbeiten in unserem Job.

Und ob und wann wir wieder Zeit haben fĂŒr unsere GefĂŒhl,
weiß niemand, denn unsere Karriere muss weiter laufen.

Angst kommt bei mir auf. Aber ich habe ja meinen Job.
Habe Termine und kenne viele Leute.

Was wird sein, wenn mit dem Job mal Schluss sein wird?

f-j

__________________


"Warum soll ich fĂŒr die spĂ€tere Zukunft leben, wenn der Tod kommt, wann er will und sich an das Wort "spĂ€ter" nicht hĂ€lt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
OHNE WERTUNG

Hallo franz-josef.
ohne Wertung nur eine Antwort auf den Schluß:

Ja, dann mußt Du Dir wohl was Neues suchen oder ausdenken....oder neu anpacken...

Bewahre Dich davor - wenn Du kannst!
LG
B.Wahr
______

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Tagebuch - Diary Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!