Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
301 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Durch das achte Licht
Eingestellt am 24. 12. 2008 15:31


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Traube
gesperrt
???

Registriert: Nov 2008

Werke: 23
Kommentare: 148
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Durch das achte Licht


Die Instrumente
der Astronauten
sind auf Autopilot

Die Besatzung
schl├Ąft sich tempor├Ąr
├╝ber ZeitdilatationenÔÇŽ

und InertialsystemeÔÇŽ

durch Instantatmosph├Ąren.

Im Sinn achten Lichtes
der Halbwertszeiten
und Myonen im Tank
steuern sie sturÔÇŽ

Richtung Frontplaneten

Der l├Ąngst rostende Rumpf ├Ąchzt
unter den Fl├╝geln h├Ąngen wackelig
gesegnet scharfe Interstellar Raketen
f├╝r Valentines Leib Gericht: Quark 01001.

Die Bedeutung dieses Fluges
steht weit ├╝ber dem GedankenÔÇŽ.

doch das Journal
stellt den n├Ąchsten
Indikator ein



Traube 18.12.┬┤08

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Tigerauge
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2005

Werke: 135
Kommentare: 651
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tigerauge eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ÔÇ×HalbwertszeitenÔÇť passt hier nicht, dass erinnert mich an Radioaktivit├Ąt.

Ansonsten finde ich die Idee sehr gut. Manchmal liegt ja in der K├╝rze die W├╝rze. Hier finde ich es jedoch besser, wenn man sich im Unsinn verliert. Da kann man ruhig etwas mehr schreiben. Ich meine damit nicht ausf├╝hrlicher, sondern mehr von dem was da steht, so dass die einzelnen Worte ihre Wichtigkeit verlieren. Aber blo├č nicht eine Geschichte draus machen und auch nicht mehr als eine Schreibmaschinenseite. Es reizt mich auch, so etwas in dar Art zu schreiben.


W├╝rde Dir hierf├╝r 7 Punkte geben. Es sind aber auch 8 oder 9 drin, wenn Du die Idee weiterf├╝hrst. OK, dann gebe ich mal einen Vorschusspunkt.

Bearbeiten/Löschen    


bluefin
Guest
Registriert: Not Yet

hallo @traube,

experimentell ist an diesen paar willk├╝rlich umgebrochenen s├Ątzen gar nichts.

gut finde ich den gedanken, sich ├╝ber den ewigen scifi-schamrren auch mal lustig zu machen. leider ist es aber - trotz oder gerade wegen des quark-kaulauers - nicht wirklich witzig: es fehlt die erkennbare inspiration.

liebe gr├╝├če aus m├╝nchen

bluefin

Bearbeiten/Löschen    


Traube
gesperrt
???

Registriert: Nov 2008

Werke: 23
Kommentare: 148
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Die Halbwertszeit (Abk├╝rzung HWZ) ist grunds├Ątzlich die Zeit, in der sich ein exponentiell mit der Zeit abnehmender Wert halbiert hat.Selbst wenn HWZ etwas mit Radioaktivit├Ąt gemein h├Ątte, so k├Ânnten sie ja mit einem Kernreaktor reisen.

Mit diesem Wort wollte ich die Wertlosigkeit ihrer Reise unterstreichen und sie ein wenig doppeldeutig erscheinen lassen.

Hatte auch ├╝berlegt,liebes Tigerauge, den Inhalt auszuweiten.
Diesen Gedanken habe ich dann bei dem versuch schnell verworfen.
Ist nicht so leicht.

Allerdings tun sich hier in der Physik Welten auf,in allen sparten,die irgendwie aber auch alle zusammen geh├Âren.

Werde deinen Vorschlag beherzigen und mich wohl, bei Zeiten,
noch mal ran machen.

Danke dir und alles liebe,
Traube.

Bearbeiten/Löschen    


Traube
gesperrt
???

Registriert: Nov 2008

Werke: 23
Kommentare: 148
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

quote:
hallo @traube,

experimentell ist an diesen paar willk├╝rlich umgebrochenen s├Ątzen gar nichts.

gut finde ich den gedanken, sich ├╝ber den ewigen scifi-schamrren auch mal lustig zu machen. leider ist es aber - trotz oder gerade wegen des quark-kaulauers - nicht wirklich witzig: es fehlt die erkennbare inspiration.

liebe gr├╝├če aus m├╝nchen

bluefin


Nun, liebes Bluefinnchen, experimentell ist Ansichtssache.
Von Willk├╝r kann hier nicht die Rede sein. Absicht ja, Willk├╝r nein, denn mein Gedicht unterliegt, zumindest hier, weder den Gesetzen der Astro - Quanten - noch der Atomphysik und schon gar nicht der Teilchen Forschung und ebenso wenig denen der Lyrik. Pures Chaos in der theoretischen Physik und auch der
Schreibwelt.

Dieses Gedicht ist nicht witzig. Es ist kein kein Kalauer, denn ich unterstelle mal, das du bei dem Wort Quark, an so etwas wie Exquisa Frischk├Ąse gedacht hast, oder tats├Ąchlich Speisequark*lach*.Nun, ich wei├č nicht was dabei rauskommt wenn man Speisequark durch einen Teilchenbeschleuniger jagt,aber der Gedanke allein ist schon K├Ąsig genug.
Ob du nun Intention und Inspiration " Erkennst ", hmm , ich Zweifele wieder, aber egal.

Es tun sich in letzter Zeit immer mehr Lachfalten auf.

Danke dir daf├╝r.
alles Liebe,
Traube.

Bearbeiten/Löschen    


Tigerauge
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2005

Werke: 135
Kommentare: 651
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Tigerauge eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die richtig beschriebene HWZ beschreibt in der Regel den radioaktiven Zerfall eines Stoffes.
Es muss hier nicht alles genau und richtig sein; zu grobe Fehler bringen jedoch den Nonsens, den bluefin sieht.

Bearbeiten/Löschen    


bluefin
Guest
Registriert: Not Yet

zun├Ąchst, @traube: ich bin nicht dein "liebes bluefinnchen". weder habe ich mit dir schon s├Ąue geh├╝tet, noch beabsichtige ich, das in zukunft zu tun. bitte nimm das zur kenntnis.

im weiteren: die rubrik "experimentelles" bzw. "experimentelle lyrik" ist nicht daf├╝r gedacht, dass jemand ├╝ber seine erfahrungen mit einem kosmos-experimentierbautkasten berichtet oder mutma├čungen ├╝ber menschliche radioaktivit├Ąt von sich gibt, sondern will platz bieten f├╝r sprachliches neuland.

davon ist bei deinen (in ziemlich schlechtem deutsch) aneinandergereihten groschenheft-versatzst├╝ckerln aber leider nichts zu entdecken. experimentelle lyrik oder prosa kramt nicht im schrott l├Ąngst verbrauchter altteile herum, sondern geht wirklich neue wege.

tipp: in den sperrm├╝ll damit und sich etwas wirklich neues ausdenken!

liebe gr├╝├če aus m├╝nchen

bluefin

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!