Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
87 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
ELIJAH (zum 1 Kön 19, 4-18)
Eingestellt am 01. 08. 2003 11:06


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Elijah
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2002

Werke: 83
Kommentare: 43
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ELIJAH (zum 1 Kön 19, 4-18)


Bis hierher hast Du mich getragen.
Dort lag ich, mutlos und erschlagen,
Unterm Ginster in der Wüste.
Der Sieg, der meinen Dienst versüßte,

Hat sich in Bitternis verwandelt.
In Deinem Wort hab' ich gehandelt
Mit der Hoffnung, sie würden sich ändern.
Den Götzen in den anderen Ländern

Ist das Volk nie abgefallen.
Ihre bösen Worte hallen
Tausendfach in meinem Kopf wider
Und drücken mich zur Erde nieder.

HERR, Dir habe ich alles gegeben -
Nun ist es genug. Nimm mir mein Leben,
Bevor ich wie die Väter irre geh'!
Eine Berührung erschreckt mich, ich seh

Trank und Speise vor mir stehen.
Essen, trinken soll ich und gehen
Zum dunklen Berg vom Alten Bund.
Dort flüstert's mir aus Deinem Mund:

Leben soll ich und nicht verzagen!
Du, HERR, wirst mich weiterhin tragen
Und lässt mich meinen Weg nicht alleine geh'n.
Jetzt kann ich wieder Deine Herrlichkeit seh'n!

__________________
"Gedächtnis ist das Tagebuch, das wir immer mit uns herumtragen."
Oscar W i l d e

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!