Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   93001
Momentan online:
312 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Ebbe und Flut
Eingestellt am 06. 12. 2003 09:56


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Die (Ge)zeiten haben sich geändert
Die Flut, die du warst,
spülte dich an wunderschöne Strände
als Strandgut riefst du SOS
Sie konnten dich gebrauchen
und immer wieder kamst du
an deinen alten Strand zurück
Man hat dich verändert zwar
aber mich Ebbe hast du nicht beachtet
Ich war dir zu ruhig
du wolltest das Leben
die Springflut, egal
Hauptsache Aktion
Und nun?
Ich Ebbe habe mich zurückgezogen
Zwischen uns eine Sandbank

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Miriam
Guest
Registriert: Not Yet

Hi!!!

Und hier haben wir das Beispiel der beruehmten Gegensaetze. Wahrheit ist, dass sich nicht alle anziehen, wie es immer behauptet wird.

Ideal waere es, eine Ausgewogenheit der Parteien zu finden. Einen Kompromiss.
Aber wo es nicht mehr geht, da gehts halt nicht. Schade.

Gruss

Bearbeiten/Löschen    


Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

hallo Miriam,

Einsamkeit ist ein stärkerer Grund
miteinander Musik zu machen.
(siehe Bremer Stadtmusikanten)

Bearbeiten/Löschen    


rilesi
Guest
Registriert: Not Yet

wahrheit

die wahrheit ist, wenn einer vernünftiger ist als der andere, der es nicht sein kann, weil er/sie sich so sehr sehnt nach sein und beisammen sein, ein endloser tunnel des wunsches und der wunschlosigkeit der hoffnung des durstes und des hungers.
viele grüsse

Bearbeiten/Löschen    


Miriam
Guest
Registriert: Not Yet

Einsamkeit ist furchtbar, aber sie anscheinend heutzutage gang und gebe.

Gruss

Bearbeiten/Löschen    


Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

ja,

Ob es einen Gott gibt, wissen wir nicht so genau,
aber wenn es einen gibt, möchten wir ihn um Gnade bitten.

Bearbeiten/Löschen    


Miriam
Guest
Registriert: Not Yet

Enttaeuschungen im Leben bleiben einem nicht erspart.

Auch wenn es Gott gibt, aber gewisse Schwierigkeiten musst Du selbst meistern.
Gruss

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Anonymus Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!