Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
144 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Egozentr-Ich
Eingestellt am 24. 01. 2008 12:33


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Jo Klexx
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 13
Kommentare: 162
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jo Klexx eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich, Ich, Ich

Montags heiß ich M.Ich
Dienstags heiß ich D.Ich
Mittwochs wieder M.Ich
Donnerstags wie schon? D.Ich
Als Rheinländer
und als Katholik
heiß ich am Freitag F.Ich
und am ganzen Wochenende
selbstverständlich S.Ich


__________________
Sie...Sie...Sie SiGnatur Sie!

Version vom 24. 01. 2008 12:33

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Jo Klexx
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 13
Kommentare: 162
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jo Klexx eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der bb-code ist selbstverständlich [ center ]
__________________
Sie...Sie...Sie SiGnatur Sie!

Bearbeiten/Löschen    


Jo Klexx
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 13
Kommentare: 162
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jo Klexx eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
nichtssagend

Hallo nofrank,
muss ja auch nicht jedermanns Sache sein. Die spielerische De-und Rekonstruktion (Kinderreim/Kinderlied) um die Frage, warum im Akkusativ des Personalpronomens 1. und 2. Person Singular das ich auftaucht.
Ist mich = m(ein)ich? und dich = d(ein)ich?
Und was ist mit sich? Das ist doch Akkusativ s(ein)ich und Dativ s(einem) ich?
Und wenn man schon außer dem Anfangsbuchstaben die anderen weglässt, warum nicht auch ein M(ontag)ich und ein
D(ienstag)ich?
Und da ich das Gedicht schreibe und unter dem rheinischen Sprachfehler (ch=sch) leide, kann isch mir auch einen Fich und egozentrich erlauben, da es ja im Rheinland wie bekannt ausgesprochen wird.
Ich schreib das jetzt nicht um bep√ľnktet zu werden (ist mir egal) sondern ist halt Geschmachsache, wer welche R√§tsel l√∂sen will.
Dieses mein Rätsel könnte man z.B. wie oben beschrieben lösen.
Gruß
Jo

__________________
Sie...Sie...Sie SiGnatur Sie!

Bearbeiten/Löschen    


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Jo,

ist eine gute Idee, pfiffig umgesetzt. Das Sprachspiel finde ich gar nicht sonderlich verschl√ľsselt; konsequenterweise h√§ttest Du es aber "Egozentr.Ich" betiteln sollen (ich bin da eben ganz genau ;-)

Lieben Gruß von Elke

Bearbeiten/Löschen    


R. Herder
???
Registriert: Jan 2008

Werke: 41
Kommentare: 526
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um R. Herder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Die Ich-Problematik der Popliteratur

Vorgetragen ohne Zweifel nicht ganz unspannend, dieses Ichichich des Egozentr-Ichen - jedoch, da eben dies Thema so relevant, gerade in Bezug aufs schreibende Volk -- und sie schreiben alle neuerdings -- und da dies Thema eben so aktuell und strukturell immanent - deswegen also vermisse ich ein reflexives Moment. Soll hei√üen: sch√∂n zu lesen w√§r gewesen, wie das Problem des Egozentrismus auch und gerade in der Lyrik dargestellt wird. Das Gedicht w√ľrde dadurch vielleicht ein l√§ngeres werden, allerdings h√§tte es eine weitere Ebene gewonnen. - Zum einen das Inhaltliche der ichbezogenen Selbstdarstellung, die kleineren R√§tselspielereien, zum anderen die Frage nach der Perspektive des Gedichts als solchem.


Gr√ľ√üe,
Rene.

Bearbeiten/Löschen    


Jo Klexx
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 13
Kommentare: 162
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jo Klexx eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Vielen Dank

f√ľr euer Wahrnehmen, Mitdenken und Kommentieren
@ENachtigall
Nat√ľrlich hast du Recht. Ich h√§tte das Prinzip Initial- Vornamen.Ich auch schon beim Titel w√§hlen k√∂nnen.
Bei diesem hab ich aber die Intention der Einleitung. Das heisst konkret mit Bindestrich und Fehler auf das Thema aufmerksam machen und eine Zerlegung ank√ľndigen.

@R.Herder
Nicht alles was ich denke schreib ich und nicht alles was ich schreibe denk ich...
Warum? Die Welt als Konstrukt der eigenen Wahrnehmung: ist drin aber nicht direkt: Das du ich ist mein Ich im Spiegel des Du oder das D.Ich im Spiegel des von mir gebauten Donnerstags oder Dackels oder Drachen;-)

Tja und der Rhythmus des Liedes fordert auch seinen Tribut und plötzlich gibts nen Katholiken (der ich nicht bin) und ein F.ich am Freitag
Wenn du willst, darfst du mich ausgesprochen tiefsch√ľrfend finden, aber du wirst Dich finden, weil... ich bin schon weg oder im D.ich versteckt.
Gruß
Jo


__________________
Sie...Sie...Sie SiGnatur Sie!

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f√ľr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur√ľck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!