Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92252
Momentan online:
304 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Tagebuch - Diary
Eifersucht
Eingestellt am 13. 08. 2002 12:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Marion Geiken
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Aug 2002

Werke: 2
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

~~*~~ Dieses Gedicht entstand nach einem Gespr├Ąch mit einem lieben Menschen. In der Nacht darauf erwachte ich mit dem Gef├╝hl der Eifersucht. Wut und Schmerz wollte sich aufbauen. Dann erinnerte ich mich an das Gedicht, bat darum, das dieses schmerzliche Gef├╝hl in Liebe umgewandelt wird und in dem Moment f├╝hlte ich mich leicht und schlief sanft wieder ein. Das Gef├╝hl der Eifersucht ist tats├Ąchlich zur Aufl├Âsung gekommen in der Nacht :-)) ~~**~~

``````````````````````````````````
Eifersucht
eine innere Flucht.
Trauer, Schmerz und Wut
sch├╝ren negative Glut.
Immer wieder in diese Angst gerannt,
die Liebe im Innern so verbannt.

Eifersucht
eine innere Flucht.
Schmerz, der einem etwas sagen will.
Jahrelang wurde man nicht still.
Statt dessen suhlte man sich in Problemen,
lie├č Eifersucht die Macht ├╝bernehmen.
Eine liebe Menschenseele dann gekommen
hat sich dem Verhalten angenommen.
Durch Liebe dann den Sinn erkannt,
Eifersucht und Schmerz verbannt.

Eifersucht
treibt nicht mehr in eine innere Flucht.
Ein Mensch, der nicht verurteilt
hat diese Flucht geheilt.
Eifersucht, die einst in mir geboren
hat durch Verst├Ąndnis und Liebe die Macht verloren.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ingrid
Nennt-sich-Schriftsteller
Registriert: Sep 2002

Werke: 1
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Eifersucht

Hallo Marion,

Eifersucht ist ein schwarzes, sehr schmerzhaftes Gef├╝hl. Sie st├╝rzt einen in tiefste Tiefen, l├Ąsst den Boden unter uns schwanken, uns im Nichts versinken.

Der N├Ąhrboden der Eifersucht ist uns oft nicht bekannt. Er entsteht meist in fr├╝hester Kindheit, entspringt einer Situation unseres Lebens, mit der wir nicht fertig wurden und die sich wie ein schwarzer Faden durch unser ganzes Leben ziehen kann. Das jedenfalls ist meine Erfahrung

Das man das Gef├╝hl der Eifersucht in Liebe umwandeln kann, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen.

Ich w├╝nsche Dir Gl├╝ck und Liebe.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Tagebuch - Diary Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!