Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
79 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Eigensichten
Eingestellt am 18. 08. 2010 22:20


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Epiklord
Festzeitungsschreiber
Registriert: May 2009

Werke: 66
Kommentare: 49
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Stadtgang mit Internetcafe & Eigensichten

B├╝rgersteig verschlingende Bettelsuse;
die Konsumgesellschaft breitet ihren Mantel aus.
Ich - Bypassverschlingung - meine Schicksalsh├Âlzchen sind gefallen,
F├╝├čchen so spitz im Fundament; Flucht in die k├╝hle Hintergasse.
Wende mich um; das Ged├Ąrm tr├Ągt man schon ewig au├čen, ein
Gewimmer ├╝ber die Subkultur nicht in der Galle, sondern am Revers
nahe der Rose, die man mir aus der linken Herzkammer stahl;
sein Abriss schmerzt noch nach. Die Starken, Erfolgreichen
seien unbarmherzig, hei├čt es, und ein
Dummbeutler, ein Opossum, huscht durchs Unterholz,
ein Triumphator nicht nur f├╝r den Augenblick;
Pedro, der Nachtportjeminee lacht und die
Exilberliner schieben sich ihre Mollen mit Korn ein in
die gef├Ąlteten Innenansichten. Persilgeruch aus der
Chemischen Reinigung l├Âst meinen Bypassknoten nicht,
gehe ins Internetcafe, will mich Freischreiben im
Literaturforum; schwarze Materie erf├╝llt
die Autorenlounge mit stummen Schrei: Ein
vielversprechender Literat war im Strohfeuer seiner
Texte der Hitze erlegen (Buschfeuer k├Ânnen ja so bereinigend sein.)
Der alzheimernde Schreiberk├Ânig ist heuer nicht pr├Ąsent;
sein Schmierzettel liegt im geistigen Hinterland auf dem
Werkstattsofa beim NeoTasmanischem Teufel, jenem
nachhinkendem Freudianer im therapeutischen Separee.
Grammatiktreue Pflegerinnen wischen ihm das Gesabber ab
vom triefenden Frontallappen, ich entferne meinen Thread,
klammere mich an meine Oversized-Barbie.
Jetzt k├Ânnt der Lenz kommen.

__________________
Einen Roman zu lesen ist wie eine Kreuzfahrt, und jede abgestandene Floskel l├Âst sofort eine Flaute aus. (Epiklord)

Version vom 18. 08. 2010 22:20

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Epiklord
Festzeitungsschreiber
Registriert: May 2009

Werke: 66
Kommentare: 49
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Forenschriftstellerei

Texte verschlingende Bettelsuse;
das Schreibforum breitet seinen Mantel aus.
Ich - Bypassverschlingung - meine Mikadoh├Âlzchen sind gefallen,
F├╝├čchen so spitz im Fundament; Flucht in die k├╝hle Hintergasse.
Wende mich um; das Ged├Ąrm tr├Ągt man schon ewig au├čen, ein
Gewimmer ├╝ber die Forenkultur immer brav innen, also
nicht in der Galle, sondern unterm Revers
nahe der Rose, die man mir aus der linken Herzkammer stahl;
sein Abriss schmerzt noch nach.
Pedro, der Nachtportjeminee lacht und die
Exilberliner schieben sich ihre Mollen mit Korn ein in
die gef├Ąlteten Innenansichten. Persilgeruch aus der
Chemischen Reinigung l├Âst meinen Bypassknoten nicht.
Schwarze Materie erf├╝llt
den Thread mit stummen Schrei. Ein vielversprechender
Literat erlag im Strohfeuer seiner Texte der
Hitze (Buschfeuer k├Ânnen ja so bereinigend sein.)
Die Starken, Erfolgreichen seien unbarmherzig, hei├čt es.
Und ein Dummbeutler, ein Opossum, huscht durchs Unterholz,
ein Triumphator nicht nur f├╝r den Augenblick.
In der gesamten alzheimernden
Schreiberlounge ein ewiges
Kommen und Gehen, zwischen Himmelspforten
und Irrenklinik nur noch die Autorenanstalt.
Auf dem Therapiesofa beim NeoTasmanischen Teufel,
jenem nachhinkendem Freudianer im geistigen Hinterland,
liegt der Schreiberk├Ânig entglitten seiner Grammatiktreue
Pflegerinnen wischen ihm das Gesabber ab vom
triefenden Frontallappen; ich klammere mich
an meine Oversized-Barbie.
Jetzt kann der Lenz kommen.


__________________
Einen Roman zu lesen ist wie eine Kreuzfahrt, und jede abgestandene Floskel l├Âst sofort eine Flaute aus. (Epiklord)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!