Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92217
Momentan online:
555 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Ein Anfang
Eingestellt am 21. 07. 2001 22:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Abalone
???
Registriert: Sep 2000

Werke: 13
Kommentare: 43
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Sie konnte Löcher in die Köpfe starren. Daher war es auch so gefährlich, Kontakt zu ihr zu haben - ihre Bekanntschaft zu leugnen war unmöglich, die stecknadelkopfgroßen Öffnungen verrieten den Lügner sofort. "My god, how freaky!" stieß ein Greenhorn aus. Aber die alten Hasen wußten, daß sie kein Freak war. Sie war ihre Urmutter. Ihre menschlich gewordene Gebärmutter, in welche sie sich so verzweifelt zurücksehnten. Jeder Fick mit ihr war wie eine erneute Geburt - der extatische Orgasmusschrei kein Ausdruck tiefster Befriedigung, sondern Artikulierung ihrer Agonie darüber, abermals unter Krämpfen in die erdrückende Welt gestoßen worden zu sein. Aber nichts konnte dieses bodenlose Gefühl der Glückseligkeit übertrumpfen, das sich einstellte, sobald der Schmerz verebbt war. Darum kamen sie immer wieder - sie wollten wieder leben.

Sie war plötzlich in ihr Leben getreten - eines Tages stand sie einfach da, am Straßenrand, nackt. Frauen, eben noch in geschwätzige Geschäftigkeit vertieft, fielen auf ihre Knie und senkten ihre Stirn auf den morastbedeckten Asphalt. Kein Laut war zu vernehmen - außer die schnell herbeieilenden Schritte mehrerer Männer, welche die Namenlose sofort in ein nahegelegenes, heruntergekommenes Hotel führten. Man brachte sie ohne großes Aufsehen in einem der noch halbwegs bewohnbaren Hinterzimmer unter - die Trägerwände waren von Rissen verschont, sodaß keine Einsturzgefahr bestand.
Seit diesem Tag hat sie das Zimmer nicht mehr verlassen.





so, hier endet die geschichte vorerst. ich habe seit längerer zeit nichts mehr geschrieben, daher wollte ich erstmal ein feedback einholen, ob's euch bisher gefällt und es lust auf mehr macht - oder ob ich's lieber lassen soll.

*grüßchen* Abalone
__________________
Hier klicken

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sam_Naseweiss
Guest
Registriert: Not Yet

Sehr interessant geschrieben, bin schon gespannt wie es weitergeht...

Gruß
Sam ;O)

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
na,

da kann man ja wirklich nur gespannt sein, was dabei herauskommt . . . lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Abalone
???
Registriert: Sep 2000

Werke: 13
Kommentare: 43
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

na, die geschichte geht zwar noch nicht weiter, aber ich hinterlasse schon mal ein danke für euch beide :-) also, jeweils eins, damit es nicht zu rangeleien kommt! *grins*

*tschö* Abalone
__________________
Hier klicken

Bearbeiten/Löschen    


Chrissie
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 67
Kommentare: 602
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Die Idee finde ich geil, das Alte Weib, die Urmutter, die Muttergottheit auf die neuzeitliche Menschheit loszulassen. Birgt viel Potenzial, der Anfang. Bin neugierig, was du daraus machst.

*g*
Chrissie
__________________
Pseudonym? Nein Danke!
Christine Mell von Mellenheim

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!