Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
388 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ein Gleichnis
Eingestellt am 22. 05. 2007 20:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
hera dam
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2006

Werke: 10
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um hera dam eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Alarmiert?

Den Baum, schon alt und dick,
zerzaust ein heisser Wind,
zwar Pocken bringt er nicht,
die BlĂĽten stehen dicht,
er pfiff sie an – sie blick-
ten dĂĽrstend, wie ein Kind,
hinaus ins weite Land.
Den Baum holt Feuerbrand.
Ne Mauer aber stand
daneben, unverbrannt.

Aus Bäumen, die verflucht,
Quillt Exodus und Frust
und leiser Seelchen Flucht
und Larven, die verrusst.
Es fällte solchen Baum
der Bauer. Die Blüten und Blätter
vernichtet. Keine Retter,
Bakterien vergällen den Ferientraum.

Der Wind, er dreht und wendet,
die Mauer, die hat Platz.
Sie ist’s, die nicht verendet
und hĂĽtet neuen Schatz;
die Lärvchen, Seelchen, Würmchen,
schĂĽtzt die Mauer mehr,
zwar hat sie keine TĂĽrmchen,
für’n Specht ein übler Kehr.

Und meine ĂĽble Plage
die Wissenstheorie,
die hĂĽlf aus jeder Lage,
doch anzuwenden nie.


__________________
hera dam©

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Grammatik

Liebe hera dam,

ich habe eine Stelle in dem Gedicht gefunden, die nicht korrekt ist. Dichterische Freiheit hin oder her; die Grammatik muss stimmen.

Hier ist im ersten Teil des Satzes der Bauer das Subjekt, im zweiten definitiv nicht.

quote:
Den Baum der Bauer hat
zersägt, sich kringelt Blatt
um Blatt, die BlĂĽte ist matt.

Es könnte sinngemäß heißen:

Am Baum, den der Bauer zersägt hat, kringelt sich Blatt um Blatt. Die Blüte (nur eine oder der Blütenstand?) ist matt.

Vielleicht kannst Du hier und bezĂĽglich der Metrik noch nacharbeiten, um das Gedicht aufzuwerten.

Lieben GruĂź

Elke

__________________
Wer Spuren sucht, wird Wege finden.

Bearbeiten/Löschen    


hera dam
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2006

Werke: 10
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um hera dam eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Deutsche Grammatik

Liebe Elke,
ich hatte die mail ĂĽbersehen - hatte viel um die Ohren und hab erst heute morgen meine mailbox durchforstet!
Vielleicht hast Du recht, jedenfalls ist die Satzstellung nicht üblich, ich dachte aber das sei im Deutschen gängig, die Satzteile hinzustellen, wo man will, solange der Sinn dabei herauskommt.

Allerdings kenne ich auch die Regel, dass das Verb immer an 2. Stelle kommen muss.

Hier ist das nicht der Fall!
quote:
--------------------------------------------------------------------------------
Den Baum der Bauer hat
zersägt, sich kringelt Blatt
um Blatt, die BlĂĽte ist matt.
--------------------------------------------------------------------------------

Es scheint mir nicht leicht, ja unmöglich, das zu redigieren, besonders weil die "schachmatt" Reimfolge bleiben sollte!

ehemalige Strophe wäre also:

Aus Bäumen, die verflucht,
Quillt Exodus und Frust
und leiser Seelchen Flucht
und Larven, die verrusst.
Den Baum der Bauer hat
zersägt, sich kringelt Blatt
um Blatt, die BlĂĽte ist matt.
Bakterien fressen sich satt.

So muss ich wohl total umstellen

neu:
Diese Bäume fällten
die Bauern, Blüten und Blätter
vertrocknen, keine Retter,
Bakterien die Blust vergällten.

Wie findest du das??

hera dam

__________________
hera dam©

Bearbeiten/Löschen    


hera dam
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2006

Werke: 10
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um hera dam eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Komisch, liebe Elke, dass Du dich so schnell zufrieden gibst, der Vers ist noch immer nicht gut.

Neu/alt lautete er:
Diese Bäume fällten
die Bauern, Blüten und Blätter
vertrocknen, keine Retter,
Bakterien die Blust vergällten.


Doch der Bruch ist zu stark (obwohl beabsichtigt von mir - wurde er von anderen als abrupt benannt) es müsste - wie vorher erzählerischer wirken.

Er mĂĽsste eher in die Richtung gehen:
neu:
Es fällte solchen Baum
der Bauer. Die Blüten und Blätter
vernichtet. Keine Retter,
Bakterien vergällen den Ferientraum.
__________________
hera dam©

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!