Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92209
Momentan online:
482 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Ein Kuss
Eingestellt am 04. 08. 2003 20:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Brakwaater
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2003

Werke: 29
Kommentare: 152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brakwaater eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein Kuss

Ein tiefer Blick in deine Augen ,
und eine Flamme lodert auf.

Eine zarte Ber├╝hrung unserer Lippen
n├Ąhrt die Flamme , wie der Wind den Waldbrand.

Lippen teilen sich ,
Zungen umkreisen sich ,
spielerisch zuerst ,
dann fordernd.

Ein sanftes Prickeln ├╝berzieht die Haut
wie eine Ameisenkarawane auf Abwegen.

Ein elektrischer Schlag springt hin und her
zwischen unseren K├Ârpern ,
die sich aneinander schmiegen.

Hitze steigt auf ,
langsam durch den ganzen K├Ârper ,
kaum merklich ,
aber doch da.

Unerkl├Ąrliche Magie ,
ausgel├Âst durch
so simple Ber├╝hrungen ,
erf├╝llt Dich und mich.


__________________
Gibts gegen dein erbarmungsloses Walten,
Denn keine Macht, um dich in Furcht zu halten?
Dante, Zwanzigste Kanzone

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Brakwaater,

muss schon sagen, der "Kuss" scheint wehgetan zu haben, zumindest den Bildern nach.
Waldbrand, Ameisen auf Abwegen und elektrischer Schlag, das sind wirklich recht schmerzhafte Ideen um einen Kuss zu beschreiben.

cu
lap,
der immer noch das Gef├╝hl hat, von Ameisen verfolgt zu werden
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


federchen66
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jun 2003

Werke: 15
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um federchen66 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Brak,

ich bin schon jetzt gespannt, welche Tr├Ąume mir begegnen, nachdem ich deinen 'Kuss'
vor dem schlafen gehen gelesen habe.
Schmerzen habe ich jedenfalls keine gef├╝hlt

LG von federchen66, die jetzt mit den Ameisen auf der Haut schlafen geht



Hallo Lapismont,

das kommt wohl auf die Sichtweise an, oder?

Ein Waldbrand als Sinnbild f├╝r die verzehrende Glut, die so ein Kuss entfachen kann.

Ameisen als Sinnbild f├╝r das Kribbeln, dass den K├Ârper ├╝berzieht.

Ein elektrischer Schlag als Sinnbild f├╝r das elektrisierende, was so ein Kuss haben kann,
wenn er mit jeder Faser von K├Ârper und Seele gef├╝hlt wird.

Muss das wirklich weh tun?

LG, federchen66

Bearbeiten/Löschen    


federchen66
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jun 2003

Werke: 15
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um federchen66 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Kleiner Nachtrag:

Leider hat das System meine Bewertung nicht zugelassen. Es m├╝ssen sich erst 3 weitere User finden,
die dein Gedicht ebenso gelungen finden wie ich.
Aber das sollte nicht mein Kompliment an dich schm├Ąlern, vielmehr deutet es vielleicht auf eine zu ├╝berdenkende Schwachstelle im System hin?

Liebe Gr├╝├če, federchen66

Bearbeiten/Löschen    


Brakwaater
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2003

Werke: 29
Kommentare: 152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brakwaater eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi lapis,

der Interpretation von federchen habe ich nichts hinzu zu f├╝gen :-)
Sie hat das ganze ziemlich auf den Punkt getroffen, den ich meinte...
Ameisen sind doch erst unangenehm, wenn sie ihr Gift einsetzen, wenn sie ├╝ber den Arm laufen, kribbelt es eher, nicht? :-)


Hi federchen,

wie an Lapis gerichtet schon gesagt, eine sehr treffende Interpretation, du hast sehr genau getroffen, was ich sagen wollte
Ein langer fetter Balken ist zwar sch├Ân, aber die verbalen Lobe sind mir im Prinzip lieber, weil sie mehr aussagen

LG Brak
__________________
Gibts gegen dein erbarmungsloses Walten,
Denn keine Macht, um dich in Furcht zu halten?
Dante, Zwanzigste Kanzone

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!