Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
257 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ein Mann
Eingestellt am 14. 02. 2009 22:47


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Druidencurt
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Feb 2001

Werke: 72
Kommentare: 616
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Druidencurt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

LĂ€sst der Lenden Spannkraft nach
liegt der Liebe Lust bald brach
bilden Falten sich an Spalten
kann er seinen Stift nicht halten
liegen seine Nerven blank
meldet er sich öfters krank
fallen Haare aus in Massen
hat er nicht mehr alle Tassen...
wachsen an den Ohren Haare
ist sein Sprachschatz Mangelware
will die Ehefrau sich trennen
muss bei jedem Streit er flennen
ist dann Single und alleine
schmerzen morgens schon die Beine
hat er Last mit HĂ€morrhoiden
ist er dauernd unzufrieden
ist bei ihm nichts mehr zu richten

dann beginnt ein Mann zu dichten.....

__________________
Tri-Tra-Trullala =
denn der Troll ist wieder da!
Das finden viele sonderbar!

Version vom 14. 02. 2009 22:47
Version vom 15. 02. 2009 10:01
Version vom 21. 02. 2009 11:07
Version vom 23. 02. 2009 13:55

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Druide,

da liest sich frau so durchs Gedicht und rennt blind in den Überraschungseffekt am Ende! Ich finde das ziemlich lustig. Eines der besten Dichtergedichte, die ich hier seit langem gelesen habe. Eigentlich stehe ich nĂ€mlich gar nicht auf Selbstdarstellung.

Ein paar Anmerkungen zur AusfĂŒhrung:

quote:
LĂ€sst der Lenden Spannkraft nach
liegt der Liebe LĂŒste Lust bald brach
bilden Falten sich an Spalten
kann er seinen Stuhl nicht halten
liegen seine Nerven blank
meldet er sich öfters krank
fallen Haare aus in Massen
hat er nicht mehr alle Tassen...
will die Ehefrau sich trennen
muss bei jedem Streit er flennen
ist dann Single und alleine
schmerzen morgens ihm die Beine
hat er Last mit HĂ€morrhoiden
ist er dauernd unzufrieden
quÀlt ihn abends die MigrÀne
wackeln bei ihm alle ZĂ€hne
ist bei ihm nichts mehr zu richten,

dann beginnt Eein Mann zu dichten.....

Das vereinzelte Komma bitte weglassen oder durchgÀngig - der AufzÀhlung wegen - setzen.
In Zeile zwei stimmte der Plural nicht. Meine Änderung sei nur ein Vorschlag.
Das wiederholte "bei ihm" am Ende könnte noch eine VerÀnderung vertragen.

GrĂŒĂŸe von Elke

Bearbeiten/Löschen    


Druidencurt
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Feb 2001

Werke: 72
Kommentare: 616
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Druidencurt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo....

der Druide steht ebenso nicht auf Selbstdarstellung,
und mit dem Plural hat er es nicht so.....
ZusÀtzlich hat er einige Zeilen (Dinge auf anraten) geÀndert, mit Anlehnung an "Die Frau", denn auch dazu gibt er seine Erkenntnisse nun endlich preis.....

MfG
DC
__________________
Tri-Tra-Trullala =
denn der Troll ist wieder da!
Das finden viele sonderbar!

Bearbeiten/Löschen    


Gerd Geiser
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 243
Kommentare: 1553
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gerd Geiser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Druidencurt,
auch ich kann mich mit deinem Gedicht anfreunden.
Die Opel/Popel-Zeilen wĂŒrde ich weglassen, zumal "verkauft..."auch rhythmisch nicht passt.
"Kann er seinen Stuhl nicht halten" geht mir zu weit. Wenn das nicht mehr gelingt, ist der Weg hin zum Dichten wahrscheinlich auch nicht mehr möglich.
Alternative: "Kann er den Urin nicht halten/ kann er kaum das Wasser halten"
Dir einen lieben Gruß,
Gerd


__________________
Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!