Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5498
Themen:   93854
Momentan online:
159 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Ein Negerkönig
Eingestellt am 05. 02. 2018 10:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Plejadus
???
Registriert: Jan 2018

Werke: 13
Kommentare: 55
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Plejadus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

*



Ein Negerkönig, nach eigenem Bekunden ehemals fröhlich beheimatet auf einer abgelegenen Südseeinsel, klopfte heute an meine Tür und bat um Asyl.
Das ist um so erstaunlicher, als dass ich tief in den borealen Wäldern des Nordens hause - hier klopft sonst höchstens mal Fräulein Specht, die ich, soviel Offenheit zwischen Fichten und Birken sei gestattet, nicht abweise, sondern stets einlasse.
Natürlich habe ich Obhut für um Asyl nachsuchende Negerkönige, und auch eine Pilzsuppe, eine Decke, einen Kakao und Socken für die kalten schwarzen Füße.
Ich sei doch Schriftsteller (was natürlich Unsinn ist), ob ich denn nicht eine neue Heimat für ihn arrangieren könnte, man habe ihn aus einem Buch geschüttelt. Vielleicht als Gärtner eines Protagonisten oder so - ein für einen Negerkönig recht bescheidener Wunsch ...
Ich sinnierte kurz.
Nein, ich schriebe zwar hin und wieder, aber eine Geschichte mit Gärtnern als Protagonisten, die sich von Negern, zumal blaublütigen, bei allzu mühseligen Arbeiten assistieren lassen, das sei nun nicht so meine Richtung. Auch solle er sich seines Standes
erinnern, mahnte ich und bot an, ihn in einem Gedicht unterzubringen, einstweilen, so als vorübergehende Notunterkunft, es müsse ja nicht für die Ewigkeit sein.
Höflich dankend nahm der Negerkönig das Angebot an, löffelte seine Pilzsuppe aus, trank den Becher leer, wusch sich die Füße und machte sich zeilenfertig.


Zum Lenz

Grün quillt 's aus allen busen bar
Die luft erfüllt von rasendem gelüst
Der dunklen reise ende nah
Mich hat ein negerkönig geküsst!



Fräulein Specht, die Tags darauf anklopfte, fand, dass das mit dem Kakao nun wirklich etwas bedenklich gewesen sei, ich ansonsten aber einen vernünftigen Ausweg gefunden habe.



*

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Wipfel
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2008

Werke: 57
Kommentare: 719
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wipfel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Was für ein Schrott. Auf die prosaische Wertung will ich gar nicht eingehen.
Du willst mit dem Wort Neger provozieren? Wie billig. Wo sind denn Neger, also die schwarzen Menschen, verortet? Zentralafrika. Und Könige gibt es da zuhauf. Wo liegt Afrika? Zwischen Atlantischem und Indischem Ozean. Und die Südsee? Peinlich....

Bearbeiten/Löschen    


Label
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2011

Werke: 177
Kommentare: 2604
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Label  eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Plejadus

quote:
Ein Negerkönig, nach eigenem Bekunden ehemals fröhlich beheimatet auf einer abgelegenen Südseeinsel,
hat mich daran
quote:
Falls Du Dich wunderst, warum Pippis Papa Efraim Langstrumpf plötzlich in den neuen deutschen Pippi Langstrumpf Büchern nicht mehr "Negerkönig" genannt wird, dann liegt das daran, dass der Oetinger Verlag in den aktuellen Übersetzungen der Bücher von Astrid Lindgren die Wörter "Neger" und "Zigeuner" durch andere zeitgemäßere Wörter ersetzt hat.
Hier klicken denken lassen.

Die politisch korrekte Sprache treibt manchmal seltsame Blüten.

Mir jedenfalls hat dein fantasiereicher Text Freude gemacht.

freundlicher Gruß
Label
__________________
sie lasen soeben die buchstabenfolge, zensiert nur von eigener meinung

Bearbeiten/Löschen    


Plejadus
???
Registriert: Jan 2018

Werke: 13
Kommentare: 55
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Plejadus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das ist ja der @Wipfel!
Aber - Dein zweiter Komm erweist es - der Groschen war unterdessen in Bewegung geraten?
Man möchte ja auch wissen, wo und warum man monieren tut!
Vielen Dank hingegen für die Erdkunde-Lektion! In der Verwertungsbranche ist man da nur so mittel kompetent, da verwechselt man schon mal Taka-Tuka mit Tuka-Taka und Neger mit Kuss und Seife mit schwarzen Füßen bleichgesichtriger Freibeuter.
Dein Kommi?
Kein Sinn, kaum Verstand aber Witz, wenngl. auch nicht der freiwilligen Sorte...
Nfu + villakunterbunter Gruß:
- Plej.



Hallo @Label, genau, darum gehts hier. Um jenen, der seit 2009 herumirrte und um eine Empathieattacke meinerseits, gebändigt in dieser Miniatur. Ich glaubte eigentlich der Hinweise darauf wären mit 'Negerkönig', 'boreale Wälder des Nordens' und 'aus dem Buch geschüttelt' ausreichend genüge getan?
Jedenfalls gehts ihm gut, dem Efraim, und er hat den Putsch gut weggesteckt.
Danke für Anteilnahme und Gefallen by
- Pleij.


__________________
Und hier nun mögen Erwartungen erblühn, die zu erfüllen mich heut die Lust nicht umfing.

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Werbung